Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

«Wagnerin»-Premiere in München

München (dpa) Die Münchner Opernfestspiele stehen in diesem Jahr ganz im Zeichen von Richard Wagners «Ring des Nibelungen». Bei der Festspielpremiere am Sonntagabend standen aber erst einmal die Frauen aus dem Hause Wagner im Mittelpunkt.

Das Musiktheater «Wagnerin. Ein Haus der Kunstmusik» zeigte im Haus der Kunst die Götterdämmerung auf dem Grünen Hügel in Bayreuth. Das Münchner Projekt spielt fiktiv mit einem Untergang der Bayreuther Festspiele in naher Zukunft und zeigt ein mehr oder weniger absurdes Szenario: Um die Festspiele zu retten, holt Leiterin Katharina Wagner ihre Vorgängerinnen Cosima, Winifred und ihre Mutter Gudrun aus dem Grab.

Regisseur Sven Holm stellt die Schicksale der Frauenfiguren in Richard Wagners Mammutwerk, dem «Ring» den weiblichen Erbfolgestrategien in der Wagnerdynastie gegenüber. Nach rund zweieinhalb durchaus amüsanten Stunden gab es Applaus, der allerdings eher freundlich als begeistert war. Der ein oder andere Zuschauer konnte das Haus der Kunst gar nicht schnell genug verlassen.

Weitere Infos zum Projekt

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bühne

Hausarrest für Serebrennikow verlängert

Stuttgart/Moskau (dpa) Weil ihn die russische Justiz seit Monaten am Arbeiten hindert, muss die Oper Stuttgart die erste Premiere der Spielzeit ohne den Regisseur Kirill Serebrennikow bestreiten. Einfallen lässt sie sich einiges, um an sein Schicksal zu erinnern.mehr...

Bühne

Karlsruher "Ring" schließt sich

Karlsruhe (dpa) Schlussakkord im Karlsruher "Ring"-Projekt: Am Sonntag ist die "Götterdämmerung" zu erleben - von einem Regisseur, der schon mit anderen Stücken brillierte.mehr...

Bühne

Daniel Barenboim: Klang ist eine Frage von Leben und Tod

Berlin (dpa) Mit der Wiedereröffnung der Staatsoper Unter den Linden kehrt auch Daniel Barenboim auf seinen alten Arbeitsplatz zurück. Ein langer Wunsch geht in Erfüllung.mehr...