Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Warum wir im Urlaub kein E-Book brauchen

Frankfurt/Main (dpa) Auch wenn wir Deutsche im Vergleich zu den Amerikanern weiterhin als E-Book-Muffel gelten, so sind wir doch immer noch Reiseweltmeister. Und als unternehmungslustiges Völkchen wissen wir genau, was den Wert eines guten alten Schmökers am Strand so ausmacht.

Warum wir im Urlaub kein E-Book brauchen

Hier rieselt niemals Sand heraus. Foto: Frank Rumpenhorst

Zugegeben, bei manchem Hard-Cover-Schinken kann der Urlaubskoffer schon mal schwerer sein. Aber dafür gibt es ja handliche Paperbacks. Und wenn dann Jahre später aus zerfledderten Seiten im heimischen Regal der Mittelmeersand rieselt, dann ist das besser als jedes Urlaubsfoto.

Auch vor Ort ist das Buch unschlagbar. So ein blutrünstiger Skandinavien-Krimi a la Mankell hat das richtige Format, um nervige Stechmücken zu erschlagen - nicht nur an einsamen Seen in Schweden.

Oder schon einmal mit Andrea Camilleris Feinschmecker-Kommissar Montalbano in Sizilien unterwegs gewesen? Das kann mit dem gedruckten Buch mit einem Glas Wein zum sinnlichen Erlebnis werden. Rotweinflecken - bevorzugt von einem brombeerfarbenen Nero d'Avola - können den Krimi da nur adeln. Ein seelenloses E-Book wäre dagegen ein wahrer Graus.

Und wie bitte will man denn künftig das Strandleben noch heimlich beobachten, wenn man sich nicht auf seiner Liege hinter dem Rücken eines dicken Buches verschanzen kann. Und das beste dabei: Man muss nicht einmal lesen...

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Buch

Maja Lunde ist Botschafterin der Bienen

Oslo (dpa) Maja Lunde wollte eigentlich nur ein Buch schreiben, das sie selbst gern lesen würde. Das Ergebnis, "Die Geschichte der Bienen", gefällt auch Tausenden Lesern. Doch die Norwegerin ist mit dem Thema Klima noch nicht fertig.mehr...

Buch

Verbrechersuche in den italienischen Alpen

Berlin (dpa) Abseits von Donna Leon oder Andrea Camilleri haben es italienische Krimi-Autoren nicht leicht. Dass trotzdem spannende Literatur geschrieben wird, beweist der neue Roman von Donato Carrisi.mehr...

Buch

Autor Franzobel erhält Nicolas-Born-Preis

Hannover (dpa) "Das Floß der Medusa" war für den Österreicher der größte literarische Erfolg in Deutschland. Für sein Werk wird er mit dem Nicolas-Born-Preis geehrt. Als Debütatin wird Julia Wolf ausgezeichnet.mehr...