Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wasserfreunde auf der Erfolgswelle

16.10.2007

Lembeck Die harte Vorbereitung hatte sich gelohnt: Beim Internationalen Team-Cup in Gelsenkirchen räumten die Schwimmerinnen und Schwimmer der Wasserfreunde Atlantis Lembeck mächtig ab. Die sechs angetretenen Lembecker holten sich drei Gold-, sechs Silber-, und drei Bronzemedaillen.

Dieser äußerst gute Medaillenspiegel freute die Youngsters besonders, weil sie sich gegen starke nationale und internationale Konkurrenz durchsetzen konnten. Alle Lembecker Starter schwammen neue persönliche Bestleistungen.

Lena Töns (Jg. 1994) zeigte erneut ihr Talent über die Bruststrecken. Sie wurde über 100m und 200m jeweils Zweite. Ihre Schwester Jana (Jg. 1996) eiferte ihr nach und gewann Silber über 50m Brust. Merle Heitmann (Jg. 1995) war besonders stark über die kraftraubenden Strecken 100m und 200m Schmetterling. Sie sicherte sich Silber über 200m und erreichte einen vierten Platz über 100m. Einziger männlicher Teilnehmer war Henning Eichmann (Jg. 1995). Seine stärkste Strecke waren die 200m Brust, die er gewann. Über 100m Brust holte er Silber und über 100m Rücken wurde er Dritter. Jüngste Starterin war Lisa-Marie Winkels (Jg. 1997). Zu ihrem großen Stolz gewann sie Bronze über 50m Brust.

Sarah Rentmeister (Jg. 1989) schwamm in der Wertungsklasse zum Erfolg. Mit zwei Gold-, drei Silber- und zwei Bronzemedaillen bewies sie ihre Vielseitigkeit und Stärke über die Mittelstrecken.