Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wasserpreise ändern sich

12.03.2018
Wasserpreise ändern sich

Fürs Wasser aus dem Hahn müssen einige Lüner bald mehr zahlen.dpa © picture alliance / dpa

Die Preise für Trinkwasser sollen sich in Lünen zum 1. Juli ändern. Das haben die Stadtwerke, die für das Wasser zuständig sind, am Montag auf Anfrage der Ruhr Nachrichten bestätigt.

Die Preissteigerung entsteht unter anderem dadurch, dass das sogenannte Systementgelt teurer wird. Bisher mussten die Lüner pro Wohnung oder Haus knapp 29 Euro im Jahr zahlen. Dieser Wert soll auf etwa 38,50 Euro steigen. Weil gleichzeitig der Grundpreis leicht sinkt, fällt die Preissteigerung insgesamt relativ gering aus.

Im Endeffekt zahlen sogar manche am Ende weniger. Das hängt davon ab, ob man in einem Einfamilienhaus oder einem Mehrfamilienhaus wohnt. Die Stadtwerke rechnen vor: Wer mit einer dreiköpfigen Familie in einem Einfamilienhaus wohnt, zahlt künftig 402 statt 405 Euro. Also sogar drei Euro weniger. Wer in einem Mehrfamilienhaus lebt, zahlt insgesamt zwar deutlich weniger – aber ab Juli dann etwas mehr als vorher. Konkret: 277 statt 264 Euro, also 13 Euro mehr. Die Stadtwerke sagen dazu: „Einen höheren Gewinn machen die Stadtwerke Lünen hierdurch nicht. Es werden lediglich die eigenen Kosten weitergegeben.“

Marc Fröhling