Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wattenscheid 08 will ersten Sieg mit Dreier in Herne veredeln

Fußball: Landesliga

Ein Gastspiel in Herne steht für die Landesliga-Fußballer von SW Wattenscheid 08 am zweiten Spieltag auf dem Plan.

BOCHUM

von Von Ralf Rudzynski

, 20.08.2010
Wattenscheid 08 will ersten Sieg mit Dreier in Herne veredeln

SW Wattenscheid am Ball (weiße Hemden) - hier im Finale der alten Landesliga-Saison in Hordel.

Sodingen - Wattenscheid 08

Siegreich ist 08 in die neue Saison gestartet. Das 3:1 über den SC Weitmar 45 verleitet die Verantwortlichen aber keineswegs zu Überheblichkeit. Erst recht nicht, wenn der nächste Gegner niemand anderes als der SV Sodingen ist. "Im letzten Jahr haben sie uns Punkte abgeluchst. Wir haben Respekt und sind gewarnt", stellt Bayram Kollu, Co-Trainer der Wattenscheider. Klar, zumal "wir am letzten Sonntag nur durchschnittlich gespielt haben".

In Sodingen erwartet Kollu einen aggressiven Gastgeber: "Dementsprechend müssen auch wir so zu Werke gehen. Wer spielt, muss hoch motiviert sein. Schließlich wollen wir auch aus dieser Partie als Sieger hervorgehen. Es wird eine schwere Aufgabe, für die wir auch Glück benötigen, aber es geht für uns darum, den Auftaktsieg zu veredeln."

SG Mengede - SW Eppendorf

Auch die anderen Schwarz-Weißen haben den ersten Dreier bereits im Sack. "Besser kann man nicht starten", strahlt SWE-Trainer Frank Kirchner, der nach dem 2:1 gegen Günnigfeld aber auf dem Boden bleibt: "Natürlich stärkt dieser Erfolg unser Selbstvertrauen zusätzlich. Aber letztlich waren es erst die ersten drei Punkte auf dem Weg zum Klassenerhalt. Jetzt wollen wir versuchen, die nächsten zu sammeln."

Kirchner appelliert an seine Akteure, dass "wir unsere Chancen konsequenter nutzen müssen, denn wahrscheinlich werden wir davon nicht viele bekommen." Mit David Lysek und Jose Morales fallen zwei Akteure urlaubsbedingt aus.

WSV Bochum - SG Langenbochum

WSV-Trainer Thomas Gerner war über das 1:1 in Brünninghausen mehr als erfreut. "Wenn man mit einem Remis beim selbst ernannten Topfavoriten auf den Titel startet, kann man von einem Erfolgserlebnis sprechen", bilanziert er und freut sich auch darüber, dass "meine Mannschaft nach einer nicht optimalen Vorbereitung einmal mehr auf dem Punkt genau da gewesen ist".

Nun steht das erste Heimspiel an, und "da möchten wir alles dafür tun, dass unsere Zuschauer, die uns in Brünninghausen stark unterstützt haben, auch diesmal nicht mit enttäuschten Gesichtern nach Hause gehen", so Gerner, der aber vor Übermut warnt: "Herten kommt genau wie wir über Kampf, Disziplin und schnelle Stürmer. Das wird eine ganz andere Partie, zumal wir nun zuhause versuchen wollen, das Spiel zu machen."

Auf der Ausfallliste des WSV stehen u.a. Ivo Kleinschwärzer (Grippe), Martin Brzezinski (Kapselverletzung) und Fabian Fröhning (Bänderriss).