Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Keine fremden Tiere füttern

12.04.2018
Keine fremden Tiere füttern

Katzen vertragen nicht jedes Futter.dpa © picture alliance / Martin Gerten

Selm. Eine niedliche Katze am Straßenrand verführt nicht nur zum Streicheln, sondern auch zum Füttern. Doch fremde Tiere sollte man nicht einfach so füttern. Es ist besser, wenn Tiere nicht zu viel Futter bekommen, damit sie nicht zu dick werden. Außerdem können sie vom falschen Futter auch krank werden. Katzen zum Beispiel benötigen sehr eiweißreiches Futter, außerdem sind sie strikte Fleischfresser. Das heißt, pflanzliche Nahrung und Kohlenhydrate, die zum Beispiel in Getreide enthalten sind, brauchen sie nicht. Sabine Geschwinder