Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Keine Lust auf Ruhestand

18.04.2018
Keine Lust auf Ruhestand

Das ist der neue Citymaster 1600 von Dieter Kirchoff. Hurek © Claudia Hurek

Ascheberg. Erst im letzten Jahr war Dieter Kirchhoff in den Ruhestand gegangen. Doch das ist ihm zu langweilig. Deshalb fängt er jetzt wieder an zu arbeiten, für die Stadt.

Er fährt die neue Kehrmaschine, die Ascheberg sauber halten soll. Die Vorfreude auf den „Citymaster 1600“, wie sich die Kehrmaschine nennt, ist groß. Für die kommenden zwei Jahre wird er mit der Kehrmaschine auf allen öffentlichen Plätzen, Schulhöfen und Radwegen für Sauberkeit sorgen.

Der Citymaster 1600 wiegt 3,5 Tonnen, also so viel, wie ein halber Elefant und hat 75 Pferdestärken. Zwei unabhängig von einander steuerbare Kehrbesen unter dem Citymaster sorgen für saubere Flächen.

Rund einen Kubikmeter Kehrgut, also 5 Badewannen, fasst der Sammelbehälter in der Kehrmaschine, die Staub und Dreck auffängt. Sie werden hinter den rotierenden Bürsten aufgesaugt, wie bei einem Staubsauger. Damit nicht so viel Staub aufgewirbelt wird, stehen 175 Liter Wasser zur Verfügung, die im Innern des Fahrzeugs gefiltert und so mehrfach benutzt werden können. Im Winter kann der Citymaster 1600 auch als Streufahrzeug oder Schneeschieber genutzt werden.

Anna Leonie Kaiser

Anzeige
Lesen Sie jetzt