Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Heute ist der Tag gegen Lärm

24.04.2018

Castrop-Rauxel. Lärm kann krank machen. Er kann einmal ganz gezielt das Hörsystem schädigen (darum sollte man auf Dauer nicht zu lange zu laut Musik hören), er kann aber auch die Seele schädigen. Dauerhafter Lärm, den wir gar nicht immer bewusst mitbekommen (hier ist gerade der Straßenlärm zu nennen) kann uns Menschen auf Dauer nervös machen. Darum gibt es seit 21 Jahren immer am 25. April den internationalen Tag gegen Lärm, an dem die Schäden, die Lärm anrichtet, bewusst gemacht werden sollen. Jeder Mensch kann etwas gegen Lärm unternehmen. So muss nicht immer Musik laufen, muss man keinen Laubbläser verwenden, muss als Autofahrer nicht überflüssig hupen oder den Motor aufheulen lassen. So kann etwas von all dem Lärm vermieden werden.Thomas Schroeter

Lesen Sie jetzt