Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Werne strahlt in Gelb

02.05.2018
Werne strahlt in Gelb

Auf den Autos liegt zurzeit viel Blütenstaub, den die Fichten abgeben. Deshalb lassen viele Bürger ihr Auto waschen. Das sorgt für Wartezeiten an den Waschanlagen.Felgenträger © Foto Helga Felgenträger

Werne. Werne strahlt im Moment in Gelb. Der Grund dafür sind die Blüten von den Fichten. Vor allem auf Autos oder Fensterscheiben liegen die kleinen Blüten. Das sorgt dafür, dass viele Menschen ihre Autos in die Waschstraße bringen. Sie möchten nämlich gern mit einem sauberen Wagen fahren.

Deshalb haben die Betreiber der Waschanlagen, also an den Tankstellen in Werne, zurzeit viel mehr zu tun als sonst. Manche Kunden kommen sogar zwei Mal in der Woche vorbei, um ihr Auto säubern zu lassen. Das ist zum Beispiel bei denjenigen so, die beruflich viel mit dem Pkw unterwegs sind und vielleicht bei Kunden vorfahren. Da soll das Auto strahlen und nicht voll mit dem Blütenstaub sein.

In diesem Jahr geben die Fichten sehr viel Blütenstaub ab. Das liegt am sogenannten Mastjahr, das in unregelmäßigen Abständen etwa alle fünf Jahre vorkommt. „Dann stecken die Bäume besonders viel Energie in die Vermehrung“, erklärt der Wetter-Experte Matthias Habel. In dieser Zeit blüht die Fichte besonders intensiv. Das liegt auch an dem eher kalten Frühling und dem meist trockenem Wetter. Bis Anfang Juni rechnen die Experten noch damit, dass die Fichten viele Blüten verlieren.

Andrea Wellerdiek

Lesen Sie jetzt