Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ideen für die Horne

03.05.2018
Ideen für die Horne

Die Horne, hier an der Hornemühle, soll bald viel schöner aussehen.Felgenträger © Foto Helga Felgenträger

Werne. Die Horne fließt im Moment in einem tiefen Bachbett durch Werne und wird von den meisten Bürgern gar nicht richtig beachtet. Das soll sich in Zukunft ändern. Die Horne soll zu einem Naherholungsbereich werden, wo man sich gerne aufhält. Wo man vielleicht auch mal in einem heißen Sommer die Füße im Wasser abkühlen kann. Wo die Natur aufblüht. All das ist heute noch nicht möglich, aber geplant.

Was man alles mit einem Bach wie der Horne anstellen kann, darüber haben sich zwei Experten aus der Werner Stadtverwaltung gut informiert. Herr Bülte und Herr Frescher sind in andere Orte gefahren, um sich Anregungen und Ideen zu holen. So waren sie zum Beispiel in Coesfeld. Dort gibt es das Flüsschen Berkel. Das sah früher so ähnlich wie die Horne heute aus. Also wenig attraktiv. Mittlerweile hat die Stadt Coesfeld die Berkel umgestaltet und attraktiv für die Bewohner gemacht.

So etwas möchten Herr Bülte und Herr Frescher mit der Horne machen. Das wird noch viele Jahre dauern und viel Geld kosten. Aber Werne hat schon angefragt und bekommt Geld von der Landesregierung, um die Horne ungefähr im Bereich zwischen Hansaring und Stadtsee schön zu machen.

Jörg Heckenkamp

Lesen Sie jetzt