Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ohne Ticket in Bus oder Bahn

04.05.2018
Ohne Ticket in Bus oder Bahn

Um mit dem Bus zu fahren braucht man ein Ticket. Manche fahren jedoch auch ohne Ticket mit. Das soll nun öfter kontrolliert werden.regener (A) © Foto: Regener

Castrop-Rauxel. Immer wieder werden in Bussen oder Bahnen Leute erwischt, die ohne gültige Fahrkarte unterwegs sind. Manche versehentlich, andere absichtlich. Weil das für die Unternehmen einen großen finanziellen Schaden bedeutet, verstärkt die DSW21 nun ihre Kontrollen. Dabei machen die Kontrolleure ganz unterschiedliche Erfahrungen. Fahrgäste, die eine oftmals teure Monatskarte haben, finden die Kontrolle gut und richtig. Aber Schwarzfahrer werden schon mal so aggressiv, dass sich die Kontrolleure bedroht fühlen. In solchen Fällen wird ein Hausverbot erteilt. Das bedeutet: Fällt derjenige bei einer späteren Kontrolle wieder auf, gibt es nicht nur eine Anzeige wegen Leistungserschleichung, sondern auch noch eine wegen Hausfriedensbruch. Die Gesellschaften HCR, Vestische und Bogestra verstärken die Kontrollen nicht weiter. Weil die Fahrgastzahl in Bussen überschaubarer ist und nur wenige Leute ohne Ticket führen, heißt es. Wird aber jemand erwischt, der zudem handgreiflich wird, gibt es auch hier ein Hausverbot. In erster Linie sind bei der Bogestra Kundenbetreuer unterwegs, die helfen und beraten, aber auch Tickets kontrollieren. Denn die Kosten durch Schwarzfahrer schaden den ehrlichen Kunden.

Gabi Regener

Lesen Sie jetzt