Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Etwas mehr Asylanträge im April

,

Berlin

, 09.05.2018

Im April haben etwas mehr Menschen in Deutschland einen Asylantrag gestellt als im Vormonat. Insgesamt 10 999 Menschen reichten das erste Mal einen Asylantrag in Deutschland ein, wie das Bundesinnenministerium mitteilte. Im März waren noch 10 717 Antragsteller gezählt worden. Im Vergleich zum April 2017 verzeichneten die Behörden allerdings einen deutlichen Rückgang um 8,0 Prozent. Die meisten Schutzsuchenden kamen aus Syrien, gefolgt von Iranern, Irakern, Nigerianern und Afghanen.