Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mann wartet mit Sturmgewehr-Attrappe auf die S-Bahn

Mit einer Sturmgewehr-Attrappe hat ein 32-Jähriger in Sankt Augustin für Aufregung gesorgt. Einige Anwohner riefen per Notruf die Polizei - diese schickte mehrere Streifenwagen. Als der Mann die Polizisten erblickte, legte er die Waffe sofort ab und erhob die Hände. Bei der Befragung stellte sich heraus, dass der betrunkene Mann die Deko-Waffe zu einem Freund nach Hennef bringen wollte. Deswegen war er mit den Gewehr zur S-Bahn-Haltestelle unterwegs gewesen. Dem 32-Jährigen brachte das eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ein.

,

Sankt Augustin

, 10.05.2018

Denn auch sogenannte Anscheinwaffen wie sein Deko-Sturmgewehr dürfen in der Öffentlichkeit nicht mitgeführt werden. Die Waffe wurde sichergestellt.