Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Terrorverdacht nach tödlicher Messer-Attacke in Paris

,

Paris

, 13.05.2018

Nach einer tödlichen Messer-Attacke in Paris haben Anti-Terror-Experten die Ermittlungen übernommen. Ein Angreifer tötete am Abend einen Passanten und verletzte vier weitere Menschen, zwei davon schwer. Die Polizei erschoss den Angreifer. Die Pariser Staatsanwaltschaft leitete eine Untersuchung wegen Terror-Verdachts, Mordes und versuchten Mordes an Amtsträgern ein. Die Terrorgruppe IS reklamierte den Angriff für sich. Das meldete die auf Auswertung dschihadistischer Propaganda spezialisierte Site Intelligence Group unter Berufung auf das IS-Sprachrohr Amak.