Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Polizei legt Bar still

14.05.2018

Die Polizei hat am vergangenen Freitag (11. Mai) mehrere Shisha-Bars und Teestuben in Lünen kontrolliert. In diesen Shisha-Bars rauchen die Gäste Wasserpfeife. Eine solche Bar hat die Polizei direkt stillgelegt. Der Grund: „Der Betreiber hatte eine Konstruktion zur Erhitzung der Shisha-Kohlen direkt unter einer Gastherme aufgebaut“, wie die Polizei schreibt.

Das jedoch ist sehr gefährlich. Deswegen durfte das Café nicht mehr öffnen.

Die Polizei hat am Freitagabend insgesamt vier Cafés in Lünen kontrolliert – und die Gäste darin. Einer trug laut Polizei ein verbotenes Messer bei sich. 31 Dosen mit Tabak sollen nicht versteuert gewesen sein. Den Tabak raucht man mit der Wasserpfeife. Wenn der nicht versteuert wird, ist das auch nicht erlaubt.

Marc Fröhling