Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Acht Jahre, sechs Ligen

Das Sportporträt

Für Nicole Heinz vom TC Deuten war der vierte Spieltag der Regionalliga West am vergangenen Sonntag ein ganz besonderer Tag.

DEUTEN

von Jan-Henning Janowitz

, 15.05.2018
Acht Jahre, sechs Ligen

Energiebündel: Nicole Heinz hat in ihren acht Jahren beim TC Deuten schon in sechs verschiedenen Ligen gespielt.(A) RP © Ralf Pieper

Mit ihrem Einsatz an Position sechs in der dritten Liga hat die 26-jährige Nicole Heinz seit ihrem Vereinsbeitritt im Jahr 2010 für die Damen des TC Deuten in sechs verschiedenen Ligen gespielt.

Vor acht Jahren wollte Nicole Heinz eigentlich schon mit dem Tennissport aufhören. In Marl gehörte sie zur zweiten Mannschaft der TG Hüls, die aus ihrer Sicht hinter dem Top-Team der Damen I nur wenig wahrgenommen wurde. Durch ihren ehemaligen Trainer Thomas Mazur entstand der Kontakt nach Deuten, wo sie ab dem Sommer 2010 für die Damen in der Bezirksklasse startete. „Hier herrschte die familiäre Atmosphäre, die ich mir gewünscht habe. Und zudem wird unabhängig von der Spielstärke darauf geachtet, dass alle Teams wahrgenommen und unterstützt werden. Das ist bis heute so geblieben“, sagt Heinz. Mit dem steten Ausbau des Damenbereichs an der Birkenallee begann auch ihr Marsch durch die Ligen. Auf die Bezirksklasse folgte die Bezirksliga, dann die Münsterlandliga und Verbandsliga. In der Westfalenliga hatte sie entscheidenden Anteil am Gewinn der Westfälischen Mannschaftsmeisterschaft − dem bislang größten Erfolg in der 38-jährigen Vereinsgeschichte. Am Sonntag debütierte sie letztendlich in der Regionalliga. „Mir war das gar nicht so bewusst. Aber ich empfinde es schon ein wenig als Ehre, dass ich Teil dieser großen Erfolge sein durfte. Vor allem auch deswegen, weil sich viele Menschen sehr stark für den Verein ehrenamtlich engagieren“, so Heinz.

Zu den Ehrenamtlichen gehört Nicole Heinz allerdings längst selbst. Als DTB-C-Trainerin gibt sie Jugendlichen Tennisunterricht und engagiert sich in der Jugendabteilung. Dazu ist sie seit vielen Jahren Mannschaftsführerin und koordiniert und plant die Wettspiele in der Sommer- und Wintersaison. Im Laufe der letzten acht Jahre ist aus Nicole Heinz ein echtes Dorfkind geworden und daher ist es für sie und ihren Verlobten Timo nur folgerichtig, dass sie 2019 auch ihren Wohnsitz nach Deuten verlegen. „Darauf freuen wir uns schon riesig“, sagt Heinz, die − bei so viel Vereinstreue ebenfalls folgerichtig − an der Birkenallee in ihre Zukunft auf dem Dorf starten wird.

Lesen Sie jetzt