Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Azubis werden fit für China

15.05.2018
Azubis werden fit für China

Azubis aus Schwerte und Shanghai trafen sich bei Fleischhacker in Geisecke.PAULITSCHKE © Bernd Paulitschke

Die Firma Fleischhacker in Geisecke hatte am Dienstag Besuch aus China. Berufsschüler aus Shanghai schauten sich hier an, wie die Ausbildungsplätze deutscher Groß- und Außenhandelskaufleute aussehen. Die Schwerter Azubis besuchen das Hansa-Berufskolleg in Unna, das eine Partnerschaft mit der „Schanghai Economic Manangement School“ pflegt und ihren angehenden Groß- und Außenhandelskaufleuten eine Zusatz-Qualifizierung als Asienkaufleute anbietet.

Auf die wiederum legt Firmenchefin Martina Fleischhacker großen Wert, denn ihr Handelsunternehmen hat vielfältige Kontakte zu chinesischen Firmen. Fleischhacker kauft und verkauft Medizinprodukte, von denen viele in China hergestellt werden. Zwei Fleischhacker-Azubis werden im September einen Gegenbesuch in Shanghai machen und dort einige der Zulieferfirmen besuchen. Bis dahin üben sie in der Berufsschule noch ein wenig die chinesische Sprache und auch ein paar der komplizierten chinesischen Schriftzeichen, von denen es rund 3000 gibt. Die Schüler aus Shanghai lernen derweil fleißig Deutsch, sieben Stunden pro Woche. Das Berufskolleg in Unna bekommt am Donnerstag übrigens einen Preis für die Partnerschaft.

Petra Berkenbusch