Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mutter mit Schere erstochen: Fünf Jahre Haft für 53-Jährige

,

Bochum

, 15.05.2018

Weil sie im Wahn ihre Mutter erstach, ist eine 53-Jährige aus Bochum zu vier Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt worden. Die Richter sahen es am Dienstag als erwiesen an, dass die Angeklagte am 16. Oktober 2017 mit einer Schere auf die 83-Jährige einstach. Die Polizei hatte die Leiche nach einem Hinweis von Nachbarn rund zwei Wochen später entdeckt. Hintergrund der Tat soll eine psychische Erkrankung der Tochter sein. Ins Gefängnis muss die 53-Jährige daher nicht. Die Richter ordneten die sofortige Unterbringung der Angeklagten in der geschlossenen Psychiatrie an. Das Urteil lautet auf Totschlag.