Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Start von Raumfrachter „Cygnus“ zur ISS verschoben

,

Washington

, 19.05.2018

Der ursprünglich fürmorgen geplante Start des Raumfrachters „Cygnus“ zur Internationalen Raumstation ISS ist auf Montag verschoben worden. So könnten weitere Inspektionen durchgeführt und auf besseres Wetter gehofft werden, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa mit. Es ist bereits der neunte Versorgungsflug des Frachters. Unter anderem hat er das „Cold Atom Laboratory“ (CAL) an Bord, mit dem der kälteste Punkt im Universum geschaffen werden soll.

Schlagworte: