Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Meditation im Selbstversuch

22.05.2018

Habinghorst. Unser Mitarbeiter Christian Püls hat etwas ganz Besonderes gemacht: Er hat die sogenannte Zazen-Meditation ausprobiert.

Meditiert wird in vielen Religionen auf der Welt. Dabei soll sich durch Achtsamkeits- und Konzentrationsübungen der Geist beruhigen und sammeln. Derjenige, der meditiert, soll sich also dabei gut entspannen können.

Eine besondere Art der Meditation ist die Zazen-Meditation. Und genau dies hat Christian Püls einmal mit einem Zazen-Lehrer ausprobiert.

Zehn Minuten schaute er dabei eine weiße Wand an, sollte über nichts nachdenken, aber seine Atemzüge zählen. Das war, so berichtet Christian Püls, gar nicht leicht. Und er ist sich nicht sicher, ob ihn diese Art der Meditation tatsächlich entspannt hat. Er probiert es aber vielleicht noch mal. Till Meyer

Lesen Sie jetzt