Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vandalismus an Schule

23.05.2018

Obercastrop. An der Elisabethschule sind Unbekannte in den Schulgarten eingedrungen und haben dort gewütet. Genauer: Sie haben Bretter aus Bänken gerissen und Paletten umgeworfen.

Erst vergangene Woche hatten Schülerinnen und Schüler ein Insektenhotel im Garten gebaut. Auch das wurde von den Eindringlingen zerstört.

Vandalismus nennt man ein solches Verhalten. Das bedeutet, dass Personen sinnlos Dinge zerstören, die ihnen nicht gehören. Einziger erkennbarer Zweck scheint dabei die Zerstörungwut zu sein.

Auch die Hausmeisterin der Grundschule, Conny Führich, kann solches Verhalten nicht verstehen. Sie fragt sich, ob diejenigen, die einfach so Dinge kaputt machen, sich bloß langweilen, oder ob sie neidisch sind auf den schönen Schulgarten.

Anna-Lena Roderfeld

Lesen Sie jetzt