Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Theater auf Parkplätzen

24.05.2018
Theater auf Parkplätzen

Bisher stand Peter G. Dirmeier mit Moderatorenkollegin Antje Knapp in Lünen auf der Bühne. Im August gastiert er als Schauspieler mit einer anderen Kollegin.Blaszczyk (A) © Günter Blaszczyk

Eigentlich stehen im Hof des Hotels „An der Persiluhr“ parkende Autos. Und zwar auf verschiedenen Ebenen. Damit mehr Autos dorthin passen, sind es variable Parkflächen, die man hoch und runter fahren kann. Diese Parkflächen dienen einmal im Jahr als Bühne.

Zum vierten Mal lädt Carola Deinhart-Auferoth, die Chefin des Hotels, zum „Parktheater“ ein. Den Namen kann man wortwörtlich nehmen, es geht aber ums Parken, nicht um einen grünen Park.

Drei Mal haben Jürgen Larys und Susanne Hocke klassische Stücke gespielt, die also schon seit Jahrhunderten auf die Bühne gebracht werden. Diesmal zeigen sie am 11. August das Stück „Iphigenie auf Tauris“ von Goethe.

Zum ersten Mal gibt es dieses Jahr sogar zwei Theater-Abende. Am 10. August steht ein guter alter Bekannter auf der Bühne des Parktheaters. Peter G. Dirmeier moderiert seit vielen Jahren beim Lüner Kinofest die Filme und die Abschlussgala. Eigentlich ist er aber Schauspieler in Hamburg. Und kommt mit seiner Kollegin Silke Roca jetzt mal im Sommer nach Lünen, um das Stück „Offene Zweierbeziehung“ zu spielen. Er freut sich schon darauf, Lünen „mal im Sommer statt im November“ zu besuchen.

Beate Rottgardt