Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Umbau der Sparkasse

28.05.2018
Umbau der Sparkasse

Die Sparkasse in Werne: Sie wird umgebaut.Claeßen (A) © Daniel Claeßen

Werne. Die Sparkasse in Werne wird umgebaut. Es soll dort mehr Platz entstehen, weil zwei andere Filialen in Werne wegfallen. Filialen sind Gebäude, die zu einem Unternehmen gehören. Sie liegen entfernt von dem Hauptsitz. Im Falle der Sparkasse etwa, damit nicht immer alle Kunden in die Stadt fahren müssen, sondern zum Beispiel auch in Stockum die Dienste der Sparkasse in Anspruch nehmen können. Die beiden Filialen an der Horster Straße und an der Stockumer Straße fallen also weg, der Hauptsitz am Marktplatz in Werne wird moderner. So ist zumindest der Plan. Es gibt zum Beispiel Schalter, an denen sich die Kunden ihr Geld auszahlen lassen können. Aber eigentlich ist dieser Bereich mittlerweile viel zu groß: Es gibt Geldautomaten, an denen man Bargeld abheben kann, und es gibt das sogenannte „Online-Banking“. Das heißt, die Leute verwalten ihr Geld übers Internet. Dieser Kassen-Bereich wird jetzt verkleinert, dafür bekommen die Kundenberater der Sparkasse mehr Platz. Sie beraten Leute zum Beispiel in Sachen Baufinanzierung, wenn sie ein Haus bauen wollen. Oder wenn sie einen Vertrag abschließen wollen, mit dem sie über die Jahre Geld sparen.

Am Montag soll der Umbau beginnen.

Vanessa Trinkwald

Lesen Sie jetzt