Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ehepaar steht nach tödlicher Hunde-Attacke vor Gericht

,

Sigmaringen

, 29.05.2018

Ein Jahr nach einem tödlichen Angriff eines Hundes auf eine Frau in Baden-Württemberg beginnt heute der Prozess gegen die Besitzer. Die Staatsanwaltschaft in Sigmaringen legt der Frau und dem von ihr getrennt lebenden Ehemann fahrlässige Tötung zu Last. Einer der Vorwürfe: Das Halsband sei zu schwach gewesen, so dass sich der Hund losreißen konnte. Der Kangal hatte im Mai 2017 eine 72-Jährige mehrfach in den Kopf und den Hals gebissen.