Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zweirädrig für die Umwelt

29.05.2018
Zweirädrig für die Umwelt

Möglichst viele sollen beim Stadtradeln mitmachen.Dorn (A) © Beate Dorn

Selm. Fast 200.000 Kilometer haben Selmer oder Menschen, die in Selm arbeiten oder eine Schule besuchen, im vergangenen Jahr geschafft. Und zwar mit dem Fahrrad. Drei Wochen lang hatten sie an der Aktion Stadtradeln teilgenommen. Mehr als 800 Teilnehmer hatten die Organisatoren gezählt.

Auch in diesem Jahr wird es die Aktion wieder geben. 250 Menschen haben sich schon angemeldet, um vom 3. Juni an drei Wochen lang zu radeln und ihre gefahrenen Kilometer auf einer eigens dafür geschaffenen Seite einzutragen.

Es gibt verschiedene Wettbewerbe. Zum Beispiel wird die Stadt mit den meisten gefahrenen Kilometern ausgezeichnet. Auch innerhalb Selms werden verschiedene Sieger belohnt. Zum Beispiel die Gruppe mit den meisten Teilnehmern.

Was neben dem Aspekt, dass Radler etwas für ihre Gesundheit tun, auch noch hinter der Aktion Stadtradeln steckt: Die Radler verzichten darauf, ihr Auto zu benutzen, wenn sie beispielsweise zur Arbeit fahren. Das schont die Umwelt, denn Autoabgase sind schädlich.

Das wird ganz schön spannend, zu erleben, ob die Selmer in diesem Jahr die 200.000-Kilometer-Marke überbieten können oder nicht.

Arndt Brede

Lesen Sie jetzt