Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Auf dem Rad zum Sieg

29.05.2018
Auf dem Rad zum Sieg

Die Schwerter Organisatoren stellten das „Stadtradeln“ vor.Paulitschkle © Bernd Paulitschke

Autos produzieren Abgase. Das ist schlecht für die Luftqualität. Deshalb werden Autofahrer dazu aufgerufen, bei kurzen Strecken, mal aufs Auto zu verzichten und das Fahrrad zu nehmen. Das Stadtradeln, das am 3. Juni (Sonntag) beginnt, ist so eine Gelegenheit, mehr Rad zu fahren. Es ist ein Wettbewerb zwischen allen deutschen Städten. Die Stadt, deren Bewohner die meisten Fahrrad-Kilometer fahren, gewinnt. Und die Radfahrer, die die meisten Kilometer fahren, können Geld gewinnen. So versteckt sich in einem Wettbewerb der Anreiz, die Luft zu verbessern. Holger Bergmann