Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Es gibt wieder Erdbeeren

29.05.2018
Es gibt wieder Erdbeeren

Grüne und rote Beeren: Manche Früchte sind schon reif, andere brauchen noch ein bisschen Zeit. Die ersten reifen Erdbeeren vom Feld gibt es seit dieser Woche in Werne. wellerdiek © Andrea Wellerdiek

Werne. Die lange Wartezeit hat ein Ende: Endlich gibt es wieder frische Erdbeeren. Auf dem Hof der Familie Schulze Twenhöven in Werne gibt es die leckeren roten Früchte seit dieser Woche wieder zu kaufen. Dort glänzen die Erdbeeren in Schalen und warten darauf, von Naschkatzen abgeholt zu werden. Wer möchte, kann aber auch selbst eine Schale, in die mindestens 250 Gramm passen, füllen. Dazu muss man nur zum Feld an der Wesseler Straße kommen, sich eine Schale nehmen, sich anmelden und auf die Suche gehen. Noch sind die Reihen auf dem großen Feld vereinzelt mit roten Früchten bestückt. Man muss schon genau hinschauen, wo die roten Beeren an den Sträuchern hängen. Denn einige Früchte sind noch grün und damit noch nicht reif. Bis sie rot sind und gepflückt werden können, dauert es aber auch nicht mehr lange, wie Rita Schulze Twenhöfen vom Hof sagt. Einige seien schon am Wochenende reif, die nächsten dann ein paar Tage später. Heute pflücken weniger Menschen selbst die Erdbeeren. Sie machen sich nicht die Mühe. Dabei sind die Erdbeeren, die man selbst in die Schale legt, deutlich günstiger. Sie kosten im Vergleich zur schon von den Mitarbeitern gefüllten Schale nämlich nur die Hälfte.

Andrea Wellerdiek

Lesen Sie jetzt