Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

US-Handelsminister kritisiert EU-Linie im Zollstreit

,

Paris

, 30.05.2018

US-Handelsminister Wilbur Ross hat im Zollstreit mit der EU kurz vor dem Ablauf einer amerikanischen Frist die europäische Verhandlungsposition kritisiert. Er wandte sich gegen die offizielle EU-Linie, die eine dauerhafte Ausnahme von den amerikanischen Sonderzöllen für Aluminium und Stahl zur Voraussetzung für Gespräche über Handelserleichterungen erklärt hat. Er argumentierte, es gebe auch zahlreiche EU-Zölle für US-Produkte. Die USA haben EU-Unternehmen bis Freitag von den Sonderzöllen ausgenommen.