Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schwimmer haben es schwer

30.05.2018
Schwimmer haben es schwer

Waren das noch Zeiten! Doch im Becken des Nordkirchener Hallenbades ist schon lange kein Wasser mehr. Und die Schwimmer werden noch Jahre auf dem Trockenen sitzen.Brede

Nordkirchen. 30 Grad, herrlichster Sonnenschein, perfektes Freibadwetter. Das stimmt natürlich. Richtig ist aber auch, dass das Wetter in unseren Regionen nicht so bleibt. Deshalb blicken die Schwimmer mit einigen Sorgen auf die Situation, die sich Stück für Stück verschlechtert.

Das Hallenbad in Nordkirchen ist bereits vor einigen Jahren geschlossen worden. Aus Sicht des Betreibers hat sich der Betrieb nicht gerechnet. Geschlossen hat auch das Hallenbad in Werne. Hier entsteht ein ganz neues Bad. Bis die Schwimmer allerdings ihre ersten Bahnen ziehen können, dauert es noch geraume Zeit. Jetzt steht auch fest, dass das Hallenbad in Dülmen schließt. Nur noch bis einschließlich Sonntag hat es geöffnet. Auch hier stehen umfangreiche Um- und Ausbauarbeiten an. Die Verantwortlichen hoffen, dass diese Arbeiten in einem Jahr abgeschlossen sind. Dann soll es für Familien viele Attraktionen geben.

Dann wird in Nordkirchen ganz sicher kein neues Bad eröffnet haben. Bislang steht nicht einmal fest, wann mit dem Bau eines Hotels und eines Hallenbades neben der Gesamtschule begonnen wird. Doch die Gemeindeverwaltung ist weiter absolut optimistisch, dass das neue Bad kommt.

Thomas Aschwer