Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Im Grünen bei Shakespeare: Festival startet in Neuss

Das Neusser Globe Theater hat Ränge, so steil wie zu Shakespeares Zeiten. Beim Festival für den Dramatiker werden dort 14 Inszenierungen gezeigt. Und auf dem Theatergelände geht es zu wie auf einer Landpartie: Very British.

Neuss

01.06.2018
Im Grünen bei Shakespeare: Festival startet in Neuss

Das Globe Theater in Neuss. Foto: Maja Hitij/Archiv

In Neuss steht vom 7. Juni an vier Wochen lang Shakespeare auf dem Spielplan. Das Festival für den berühmtesten Dramatiker der Welt zeigt Theater und Kabarett aus Bremen und Berlin, aus Österreich, Polen, Spanien, England und den Vereinigten Staaten. Im Nachbau des berühmten Globe Theaters in London werden 14 Inszenierungen gezeigt: entweder Dramen von Shakespeare oder Stücke, die sich auf ihn beziehen. Bis zum 7. Juli stehen 36 Vorstellungen im Programm.

Das Festival in dem markanten, zwölfeckigen Gebäude am Rande der Rennbahn in Neuss ist beliebt. Im Vorverkauf ab Mitte März war rasch mehr als die Hälfte der Karten vergeben. In diesem Jahr gibt es eine Inszenierung „Der Widerspenstigen Zähmung“ aus Polen und eine spanischen Version von „Romeo und Julia“. Shakespeare-Rap, getanzte Sonette, Theaterstücke und ein Abend über die Zeit von Königin Elisabeth I. gehören zum Programm. Für das richtige Feeling in der Pause sorgen Snacks, Biere, Limonaden und Chips aus England.

Das Theaterfest finanziert sich aus dem Kartenverkauf, den Einnahmen an der Bar sowie durch Spenden, die der Freundeskreis des Globe gewährt.

Anzeige