Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Athen lockert erneut Regeln für Bargeldabhebungen

,

Athen

, 04.06.2018

Die griechische Regierung hat die Beschränkungen für Bargeldabhebungen weiter gelockert. Ab Montag können Bürger monatlich bis zu 5000 Euro von jedem ihrer Konten abheben. Bislang lag die Obergrenze bei 2300 Euro pro Monat. Auch der Bargeldbetrag, den griechische Bürger bei Auslandsreisen mitführen dürfen, ist von 2300 auf 3000 Euro erhöht worden, teilte das Finanzministerium in Athen mit. Die Regierung hatte die Beschränkungen während der Schuldenkrise 2015 eingeführt, um die Kapitalflucht aus dem Land einzudämmen.

Schlagworte:
Anzeige