Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Einblick in den Darm

05.06.2018
Einblick in den Darm

Auch ein Darmmodell wird beim Tag der offenen Tür im St.-Marien-Hospital am Samstag, 9. Juni, zu sehen sein. Foto www.organmodelle.de © www.organmodelle.de

Vieles im Krankenhaus geschieht hinter verschlossenen Türen. Untersuchungen oder eine Operation beispielsweise. Denn alles muss hygienisch sein. Beim Tag der offenen Tür am Samstag, 9. Juni, macht das St.-Marien-Hospital eine Ausnahme. Besucher dürfen von 10 bis 16 Uhr hinter die Kulissen schauen, auch in den Operationssaal. Der wird extra für Besucher freigehalten. Die dürfen auch echte Instrumente ausprobieren und selbst operieren, allerdings nicht am Patienten, sondern an einem Kürbis. Für Kinder gibt es viel zu sehen. Sie können sich beispielsweise im Gipsraum eine Armschiene in ihren Lieblingsfarben anfertigen lassen. Es gibt Kinderschminken und einen Luftballonwettbewerb. Wer immer mal wissen wollte, wie es in einem Intensivtransporter aussieht, kann das gleich am Eingang tun. Das Krankenhaus hat dort und im 1. Stock drei große, begehbare Organmodelle aufgestellt: die Lunge, die Bauchspeicheldrüse und den Darm. Es gibt Vorträge, Führungen und in der Abteilung, in der die Babys geboren werden auch eine „Fruchtbar“ mit alkoholfreien Getränken. In einem Schockraum zeigen Ärzte, wie sie einen Schwerverletzten versorgen. Der ist aber nur eine Puppe. Es fließt auch kein Blut.

Magdalene Quiring-Lategahn