Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wer kümmert sich um die vielen neuen Computer an den Schulen?

rnDigitalisierung an Schulen – Warten auf Logineo

Neue Computer, neue Tablets, digitaler Unterricht, wie schön. Die Schulen werden digital aufgerüstet. Doch unklar ist, wer sich um die ganze Technik kümmern soll. Bislang hängt die Arbeit an einzelnen Lehrern.

DORTMUND/DÜSSELDORF

, 30.04.2018

Wer kümmert sich an der Schule eigentlich, wenn der Rechner hakt? Wenn das Internet nicht läuft oder gar die digitale Schultafel – wenn es sie denn gibt. Es ist der gleiche Jemand, der die Nutzungskonten aller Lehrer und Schüler verwaltet. Oder die Sicherheitsfragen bei der Internet-Nutzung klärt. Der gleiche, der den Konfigurationsschutz handhabt und neue Software aussucht. Es ist der Medienbeauftragte der Schule – oder präziser: Es ist ein Lehrer oder eine Lehrerin, die zum Medienbeauftragten der Schule auserkoren und qualifiziert worden ist. Manchmal sind es auch zwei oder mehr. Auch dem Computer-Laien wird bei der Aufzählung der Aufgaben klar, dass das eine aufwendige Aufgabe ist.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt