Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Wechsel von Trainer Anfang nach Köln kein Thema

Hamburg. Holstein Kiel hat die Gerüchte um einen Wechsel von Trainer Markus Anfang zum 1. FC Köln als unrealistisch zurückgewiesen. „Die Frage stellt sich für mich nicht“, sagte Holsteins Sport-Geschäftsführer Ralf Becker am Sonntag im Fußball-Talk des TV-Senders Sky Sport News. „An mich ist niemand herangetreten.“

Wechsel von Trainer Anfang nach Köln kein Thema

Kiels Trainer Markus Anfang breitet während eines Spiels seine Arme aus. Foto: Daniel Bockwoldt

Anfang, der Holstein Kiel von der 3. Liga an die Spitze der 2. Bundesliga geführt hat, war am Samstag in Medien als möglicher Kandidat für den Trainerposten beim Bundesliga-Schlusslicht 1. FC Köln in die Diskussion gebracht worden. Der 43 Jahre alte Fußballlehrer hatte auf Nachfrage einen möglichen Wechsel weder bejaht noch dementiert.

„Wir sind mit dem Trainer super zufrieden. Wir wollen ihn so lange wie möglich behalten“, sagte Becker. Der Vertrag von Anfang läuft bis Sommer 2019. Die Kieler wollen den Kontrakt, der nur für die 2. Bundesliga gelten soll, verlängern.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

NRW

Prozessauftakt nach Messerangriff auf 16-Jährige

Essen. Er soll die 16-Jährige auf einen Schulhof gelockt und dort mit einem Messer angegriffen haben, die Jugendliche überlebte dank einer Notoperation. Wegen Mordversuchs steht in Essen ein 20-Jähriger vor Gericht. Seine mitangeklagte Partnerin soll ihm geholfen haben.mehr...

NRW

Köln bezwingt Leipzig und schließt zum HSV auf

Leipzig. Der 1. FC Köln hat bei RB Leipzig einen überraschenden Sieg im Kampf um den Klassenverbleib geschafft. Der Tabellenletzte kam am Sonntagabend beim Vizemeister zu einem 2:1 (0:1), verkürzte den Abstand zum Relegationsrang 16 auf sieben Zähler und ist jetzt punktgleich mit dem Liga-17. Hamburger SV. Leipzig rutschte durch die dritte Pflichtspielpleite in Serie aus den Champions-League-Rängen und ist jetzt Sechster der Fußball-Bundesliga.mehr...

NRW

Schalke bezwingt Leverkusen im Verfolger-Duell und klettert

Leverkusen. Der FC Schalke 04 hat im Rennen um die Champions-League-Plätze in der Fußball-Bundesliga einen wichtigen Auswärtssieg bei Bayer 04 Leverkusen gefeiert. Die Königsblauen setzten sich am Sonntag verdient mit 2:0 (1:0) durch und überholten die Rheinländer in der Tabelle. Guido Burgstaller brachte die Gäste früh in Führung (11. Minute), für die endgültige Entscheidung sorgte der eingewechselte Nabil Bentaleb mit einem verwandelten Foulelfmeter (89.). Bayer musste nach einer Gelb-Roten Karte gegen Dominik Kohr (38.) mehr als eine Halbzeit lang in Unterzahl spielen und kassierte die zweite Heimniederlage in Serie. Die Mannschaft von Trainer Heiko Herrlich rutschte damit aus den Champions-League-Rängen.mehr...

NRW

Schalke-Fan bei Sturz in Leverkusens Stadion schwer verletzt

Leverkusen. Während des Sonntagsspiel in der Fußball-Bundesliga zwischen Bayer Leverkusen und Schalke 04 sind zwei Gäste-Fans auf der Stadion-Treppe gestürzt. Einer der Schalke-Anhänger habe sich dabei schwer verletzt, hieß es am Sonntag in einer Twitter-Mitteilung von Bayer. Ein Polizeisprecher bestätigte den Unfall. Der Mann sei notärztlich versorgt worden. Zu den Gründen gab es zunächst keine Angaben. „Wir hoffen und wünschen das Beste“, hieß es in der Bayer-Mitteilung.mehr...

NRW

Nationalspieler Tah verlängert bis 2023 in Leverkusen

Leverkusen. Der von zahlreichen Vereinen umworbene Fußball-Nationalspieler Jonathan Tah hat seinen bis 2020 laufenden Vertrag beim Bundesligisten Bayer Leverkusen vorzeitig um drei Jahre verlängert. Das gaben die Rheinländer vor dem Liga-Spiel gegen Schalke 04 bekannt.mehr...

NRW

Nürnberg beim Heimdebüt von Bochums Trainer Dutt nur 0:0

Bochum. Der 1. FC Nürnberg hält trotz schwacher Leistung Kurs auf die Fußball-Bundesliga. Der Zweitliga-Spitzenreiter kam am Sonntag beim abstiegsgefährdeten VfL Bochum zwar nicht über ein 0:0 hinaus, baute die Tabellenführung aufgrund der Patzer der Konkurrenz aber sogar noch aus. 14 016 Zuschauer sahen im Vonovia-Ruhrstadion eine insgesamt mäßiges Duell der beiden ehemaligen Erstligisten. Die Franken haben nach dem elften Spiel ohne Niederlage nun acht Punkte Vorsprung auf den Tabellen-Dritten Holstein Kiel. Der VfL konnte sich beim Heimdebüt von Trainer Robin Dutt zumindest über einen Zähler freuen, hat als Tabellen-15. aber nur vier Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsrang.mehr...