Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Alle Artikel zum Thema: Weihnachten

Weihnachten

Frauen, Familie und Senioren

11.01.2018

Guter Überblick: Welcher Film ab welchem Alter?

Remscheid. Manche Filme sind nicht für jede Altersgruppe geeignet. Das stellt viele Eltern vor große Herausforderungen. Zur Orientierung können sich jedoch eine Datenbank nutzen, die auch Informationen zum Inhalt des jeweiligen Streifens liefert.mehr...

Köln. Die Weihnachtsbäume haben ihren Zweck erfüllt. Doch wohin nun damit? In den meisten Städten sammeln die Abfallwirtschaftsbetriebe die ausrangierten Bäume ein. Die Tannen sollten nach Möglichkeit komplett abgeschmückt sein, sagte ein Sprecher in Köln. Die Bäume würden kompostiert oder verbrannt. In manchen Gegenden holen auch Feuerwehrleute oder Pfadfinder die Nadelbäume gegen eine kleine Spende ab und nutzen sie für das Osterfeuer, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergab. Die Zoos nehmen keine Bäume von Privatleuten an. Die Elefanten bekommen nur Tannen, die die Händler nicht verkauft haben, damit sie keine Lamettareste mitfressen.mehr...

Garten und Umwelt

05.01.2018

Blaue Sektflasche mit Grünglas entsorgen

Düsseldorf. Besonders während der Festtage fällt viel Glasmüll an. Was davon in welchen Glascontainer gehört und was auf jeden Fall im Restmüll entsorgt werden sollte, ist nicht immer sofort ersichtlich.mehr...

Stuttgart. Alle Jahre wieder: Tannen sind viel zu nahrhaft, um einfach weggeworfen zu werden. Das finden zumindest die Dickhäuter im Zoo. Und Raubkatzen mögen den Geruch.mehr...

Stuttgart. Zum geschmückten Weihnachtsbaum haben sie es nicht gebracht - in der Stuttgarter Wilhelma kommen ungeliebte Tannenbäume aber noch als Tierfutter zu Ehren.mehr...

Stuttgart. Wenn die Feiertage vorbei sind, landen Weihnachtsbäume oftmals auf dem Müll. Das muss aber nicht sein: Die Nadelbäume lassen sich auch vielseitig anders verwenden.mehr...

Berlin. Eine Enttäuschung an Weihnachten erlebt? Da hilft der Kassenzettel zum Umtausch. Doch bei jedem fünften Schenker kommt sowas extrem schlecht an. Und Männer sind noch einmal dünnhäutiger als Frauen.mehr...

Berlin. Fast jeder zehnte Fernzug ist an Weihnachten zu spät angekommen - umgekehrt seien mehr als 90 Prozent der Züge an den Feiertagen pünktlich gewesen, sagte eine Sprecherin der Deutschen Bahn der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.mehr...

Berlin. Fast jeder zehnte Fernzug ist an Weihnachten zu spät angekommen - umgekehrt seien mehr als 90 Prozent der Züge an den Feiertagen pünktlich gewesen, sagte eine Sprecherin der Deutschen Bahn der dpa. Nach anfänglichen technischen Schwierigkeiten auf der neuen Schnellfahrstrecke Berlin-München sowie dem Wintereinbruch kurz vor dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember habe sich die Pünktlichkeit im Fernverkehr deutlich stabilisiert, hieß es. Die Bahn wertet Züge ab der sechsten Minute als verspätet.mehr...

Berlin/Bonn. Von vegetarischen Tagen bis zu herben Salaten: Es gibt viele Möglichkeiten, nach dem üppigen Festschmaus an Weihnachten leichte Kost auf den Teller zu zaubern. Kräuter und Gewürze sorgen dafür, dass nichts davon nach Verzicht schmeckt.mehr...

Köln/Bonn/Dortmund. Glühwein trinken, Reibekuchen essen und Schlittschuh laufen - in einigen NRW-Städten stehen die Buden auch nach den Festtagen. Mancherorts bleibt der Weihnachtsmarkt sogar bis ins neue Jahr geöffnet.mehr...

Rio de Janeiro. Von wegen Fest des Friedens. Rios umstrittene Polizei-Spezialeinheit, deren Wappen ein Totenschädel ziert, richtet zu Weihnachten eine Grußbotschaft an Bürger und Gangster, die unmissverständlich ist.mehr...

Berlin. Fast die Hälfte der Menschen in Deutschland sieht kein Problem darin, ungeliebte Weihnachtsgeschenke umzutauschen. Das ergab eine repräsentative Online-Umfrage des Marktforschungsinstituts YouGov. 46 Prozent empfinden die Retoure eines Geschenks demnach nicht als undankbar. 19 Prozent betrachten so ein Vorgehen dagegen als klaren Fauxpas. Gar nicht so wenige Leute würden gern übrigens öfter im Jahr Heiligabend feiern. Bei der Aussage „Es ist schade, dass Weihnachten nur einmal im Jahr ist“ stimmen 13 Prozent zu - das ist immerhin jeder Achte.mehr...

Rom. Eine Aktivistin der Frauenrechtsorganisation Femen hat versucht, das Jesuskind aus der Krippe vor dem Petersdom in Rom zu stehlen. Sie wurde zusammen mit einer anderen Frau aus der Ukraine festgenommen. Eine der beiden entblößte laut Polizei ihren Oberkörper und packte die Krippen-Figur. Sie wird wegen Verletzung religiöser Gefühle, versuchten Diebstahls und eines „obszönen Aktes“ beschuldigt. Auf dem Rücken der Frau stand die Aufschrift „Gott ist eine Frau“. Mit der Aktion wolle man gegen die Sexualmoral des Vatikans protestieren, hieß es in einer Mitteilung der Aktivistinnen.mehr...

Schlaglichter

25.12.2017

Affen-Bescherung im Zoo

Stuttgart. Gorillas, Bonobos und Orang-Utans sind am 1. Weihnachtsfeiertag in der Stuttgarter Wilhelma reich beschenkt worden: Insgesamt 140 Geschenkboxen wurden in einem Affenzahn neugierig aufgerissen. In den Paketen waren nach Auskunft des Zoos unter anderem Popcorn, Rosinen und Apfelringe in Holzwolle und Zeitungspapier versteckt. Die Päckchen wurden in den Gehegen unter Weihnachtsbäume gelegt. Zahlreiche Besucher schauten dem Treiben zu.mehr...

Leben

25.12.2017

Affen-Bescherung im Zoo

Stuttgart. Leckere Abwechslung im Affengehege der Stuttgarter Wilhelma: In Zeitungspapier verstecktes Popcorn oder Rosinen überraschte die Gorillas, Bonobos und Orang-Utans. Das Auspacken ging schnell.mehr...

Herne. Eine Pizzeria aus Herne hat an Heiligabend 200 Pizzen gratis an Obdachlose verteilt. „Wir hatten 200 Leute hier und haben dementsprechend etwa 200 Pizzen gebacken“, sagte Pizzabäcker Axel Sharif dem Online-Portal „Der Westen“. Er hatte in sozialen Netzwerken auf die Aktion aufmerksam gemacht. Er selbst sei der Älteste von fünf Geschwistern, von daher sei er Teilen von Klein auf gewohnt, so der 36-jährige Pizzabäcker aus dem Ruhrgebiet.mehr...

Berlin. In ihren Weihnachtspredigten haben die deutschen Bischöfe zu Solidarität und Nächstenliebe aufgerufen. Der Kölner Kardinal Rainer Woelki übte scharfe Kritik an Immobilienspekulanten und verlangte mehr bezahlbaren Wohnraum. „Mehr und mehr Menschen können sich Wohnen in unserem an sich wohlhabenden Land nicht mehr leisten, weil Wohnungen nicht selten ausschließlich zu Renditeobjekten geworden sind und so preiswerter, bezahlbarer Wohnraum fehlt“, kritisierte der Katholik in seiner Predigt am ersten Weihnachtstag im Kölner Dom. Das sei zynisch, im letzten sogar menschenverachtend!mehr...

Rom. Papst Franziskus hat in seiner Weihnachtsbotschaft „Kriegsstürme“ beklagt und die Menschen zu mehr Mitgefühl aufgerufen. Ein „inzwischen überholtes Entwicklungskonzept“ führe „zum Niedergang des Menschen, des Sozialgefüges und der Umwelt“, sagte der Pontifex am ersten Weihnachtsfeiertag auf dem Petersplatz in Rom. Die Menschen müssten sich dafür einsetzen, „unsere Welt menschlicher und würdiger für die Kinder von heute und morgen zu gestalten“. Insbesondere rief er zum Frieden für Jerusalem, Syrien, Irak, Jemen, in Korea, Venezuela und Afrika auf. Anschließend spendete der Papst von der Loggia des Petersdoms aus den traditionellen „Urbi et Orbi“-Segen.mehr...

Herne. Eine Pizzeria aus Herne hat an Heiligabend 200 Pizzen gratis an Obdachlose verteilt. „Wir hatten 200 Leute hier und haben dementsprechend etwa 200 Pizzen gebacken“, sagte Pizzabäcker Axel Sharif dem Online-Portal „Der Westen“. Zuvor hatte er in den sozialen Netzwerken auf die Aktion aufmerksam gemacht.mehr...

Rom. Franziskus zählt bei seiner Weihnachtsbotschaft einen Krieg nach dem anderen auf. Er sieht sogar den „Niedergang des Menschen“. Die Leidtragenden seien die Kinder. Höchste Zeit, dass aus Angst vor Fremden Liebe werde.mehr...

Hintergründe

25.12.2017

Der päpstliche Segen „Urbi et Orbi“

Rom. Der apostolische Segen „Urbi et Orbi“ gehört zu den bekanntesten Riten der römisch-katholischen Kirche. Die lateinische Formel bedeutet „Der Stadt und dem Erdkreis“ und geht auf die Antike zurück.mehr...

Speyer/Düsseldorf/Darmstadt. Vertreter der evangelischen Kirchen in Rheinland-Pfalz und im Saarland haben an Weihnachten zur Hilfe für bedürftige Menschen in Deutschland und der Welt aufgerufen. Sie warben in ihren Gottesdiensten um Mitmenschlichkeit und Liebe.mehr...

Rom. Papst Franziskus hat in seiner Weihnachtsbotschaft auf die Jerusalem-Krise Bezug genommen und vor einer weiteren Zuspitzung des Konflikts zwischen Israel und den Palästinensern gewarnt. „Wir beten, dass sich bei den Kontrahenten der Wille durchsetze, den Dialog wieder aufzunehmen„, sagte der Pontifex auf dem Petersplatz in Rom. Danach spendete er vor Zehntausenden Gläubigen den traditionellen „Urbi et Orbi“-Segen. US-Präsident Donald Trump hatte Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt. Der Schritt löste internationale Kritik aus und führte zu weiteren Unruhen.mehr...

Washington. Die Route des Weihnachtsmannes kann man heute online verfolgen. Und wenn es noch zusätzliche Fragen geben sollte, dann können Donald und Melania Trump helfen.mehr...

Rom. Papst Franziskus spricht heute, am ersten Weihnachtsfeiertag, den päpstlichen Segen „Urbi et Orbi“. Nach der Christmette an Heiligabend ist dies der Höhepunkt der Feiern im Vatikan zur Geburt Jesu. Nicht nur in Rom auf dem Petersplatz hören dann Zehntausende Gläubige den Worten des Oberhaupts der Katholiken zu: Millionen verfolgen das Geschehen weltweit über das Radio, Fernsehen oder Internet.mehr...

Rom. Papst Franziskus hat bei der Christmette an Heiligabend dazu aufgerufen, Verfolgte und Vertriebene willkommen zu heißen. Maria und Josef teilten das gleiche Schicksal wie viele Migranten heute, sagte der Pontifex bei der Messe im Petersdom vor Tausenden Gläubigen. „Hinter den Schritten von Maria und Josef verbergen sich viele Schritte. Wir sehen die Spuren ganzer Familien, die auch heute gezwungen sind, von zu Hause wegzugehen.“ Auch Maria und Joseph hätten bei ihrer Ankunft in Bethlehem die Erfahrung machen müssen, dass „sie dort niemand erwartete, dass dort kein Platz für sie war“.mehr...

Washington. Der US-Raketenabwehr Norad entgeht kein noch so kleines Flugobjekt auf dem Weg in die USA - der punktgenauen Überwachung kann sich selbst der Weihnachtsmann auf seinem Schlitten nicht entziehen. In einer seit 1955 gepflegten Tradition verfolgt die Luftraumüberwachung den Flug des Weihnachtsmannes auf das Genaueste. „Seht zu, dass alle im Bett sind und schlafen, so dass Santa einfliegen kann“, twitterte Norad am späten Nachmittag, als Santa Claus nach den Berechnungen der Experten noch zwischen Nigeria und dem Tschad geortet wurde.mehr...

Paris. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und Frau Brigitte haben ihren Landsleuten Festtagsgrüße mit einem Foto gesendet, auf dem auch Labradormischling Nemo zu sehen ist. In der prächtigen Eingangshalle des Élyséepalastes mit Kronleuchter blickt das Präsidentenpaar auf den Hund, der auf seinen Hinterpfoten steht. „Wir wünschen allen unseren Mitbürgern fröhliche Weihnachten und schöne Feiern zum Jahresende. Brigitte und Emmanuel Macron“, heißt es in der Twitter-Nachricht. Wo die Macrons Weihnachten verbringen, blieb offen.mehr...

Schlaglichter

24.12.2017

Kirchen rufen zu Gottvertrauen auf

Berlin. Zu Weihnachten haben die Kirchen in Deutschland die nachlassende Gläubigkeit bedauert und die Menschen zu mehr Gottvertrauen aufgerufen. „Gott wird aus dem Lebensband einer Gesellschaft, eines Landes, des täglichen Lebens herausgeschnitten“, sagte der evangelische Landesbischof Hannovers, Ralf Meister, in seiner Heiligabend-Predigt. Der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, sagte in seiner Predigt, das Weihnachtsfest gebe eine Antwort auf die Frage, was die Gesellschaft zusammen halte.mehr...

Rom. Papst Franziskus hat bei der Christmette an Heiligabend dazu aufgerufen, Verfolgte und Vertriebene mit offenen Armen aufzunehmen. „Hinter den Schritten von Maria und Josef verbergen sich viele Schritte. Wir sehen die Spuren ganzer Familien, die auch heute gezwungen sind, von zu Hause wegzugehen“, sagte der Pontifex bei der Messe vor Tausenden Gläubigen im Petersdom in Rom. „Wir sehen die Spuren von Millionen Menschen, die nicht freiwillig gehen, sondern gezwungen sind, sich von ihren Lieben zu trennen, weil sie aus ihrem Land vertrieben werden.“mehr...

Bethlehem. Tausende von Christen aus aller Welt haben im Heiligen Land Weihnachten gefeiert. In Bethlehem traf am frühen Nachmittag die traditionelle Weihnachtsprozession ein, die von Jerusalem aus aufgebrochen war. Die Feiern werden in diesem Jahr überschattet von der Krise um die umstrittene Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels durch die USA. In Bethlehem, werden über die Feiertage rund 10 000 Besucher erwartet. Der lateinische Patriarch Pierbattista Pizzaballa wollte später auch die Mitternachtsmesse in der St. Katharinenkirche neben der Geburtskirche in Bethlehem zelebrieren.mehr...

Rio de Janeiro. Das Spezialeinsatzkommando der Polizei in Rio de Janeiro hat der Bevölkerung mit einem bewaffneten Weihnachtsmann „ein frohes Weihnachtsfest“ gewünscht. Die bei Facebook veröffentlichte Botschaft zeigt ein Bild, das an ein Kriegsgebiet erinnert, mit Kämpfern im Hintergrund und vorne dem roten Weihnachtsmann mit weißem Bart, kugelsicherer Weste und einem Kampfgewehr in der Hand. Die Botschaft wurden binnen kurzer Zeit rund 3000 Mal mit einem „Gefällt mir“ versehen. Viele Bürger fordern wegen der sich verschlechternden Sicherheitslage härteres Durchgreifen.mehr...

Budapest. 2600 bedürftige Menschen haben sich an Heiligabend im Zentrum von Budapest zur traditionellen Armenspeisung der Hare-Krishna-Bewegung eingefunden. Die ersten von ihnen hatten sich bereits vor Sonnenaufgang angestellt, um mit Sicherheit ein warmes Gericht und ein Paket mit Lebensmitteln zu erhalten. Der ungarische Ableger der hinduistischen Hare-Krishna-Bewegung organisiert seine Armenspeisung jedes Jahr zu Heiligabend.mehr...

Belgrad. Ein 18 Meter hoher Weihnachtsbaum aus Plastik im Zentrum der serbischen Hauptstadt Belgrad hat zu Streit und Spott in der Bevölkerung geführt. Weil er rekordverdächtige 83 000 Euro gekostet haben soll, sei er „nur die Spitze des gewaltigen Eisbergs von Korruption und ein Schulbeispiel, wie Geld aus der Stadtkasse entwendet wird“, schrieb die größte örtliche Zeitung „Blic“. Der „weltweit teuerste Weihnachtsbaum“ sei bereits drei Tage vor Ablauf der öffentlichen Ausschreibung aufgestellt worden.mehr...

Jerusalem. Tausende Christen aus aller Welt haben im Heiligen Land Weihnachten gefeiert. In Bethlehem traf die traditionelle Weihnachtsprozession ein, die von Jerusalem aus aufgebrochen war. Die Feiern werden in diesem Jahr von der Krise um die umstrittene Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels durch die USA überschattet. US-Präsident Donald Trump hatte am 6. Dezember im Alleingang Jerusalem als israelische Hauptstadt anerkannt. Die Palästinenser reagierten mit Protesten - es kam zu Unruhen.mehr...

Ulm. Freund, Helfer und Paketbote: Pünktlich zu Weihnachten haben zwei verloren gegangene Pakete in Baden-Württemberg dank der Polizei doch noch ihre Empfänger erreicht. Gestern Mittag sah ein aufmerksamer Bürger in Ulm die beiden Pakete am Straßenrand liegen. Offensichtlich hatte sie eine Zustellerfirma verloren. Der Zeuge rief die Polizei. Da die Pakete unversehrt und adressiert waren, übernahm die Polizei die Rolle der Zusteller. Bescherung wohl gerettet.mehr...

Jerusalem/Bethlehem. Seit mehr als zwei Wochen steht Jerusalem im Zentrum einer Krise. Doch viele Touristen haben sich von gewaltsamen Unruhen nicht abschrecken lassen - sie feiern Weihnachten am Ort der biblischen Geschichte.mehr...

Wirtschaft

24.12.2017

Gemischte Weihnachtsbilanz im Handel

Berlin. Der deutsche Einzelhandel hat eine gemischte Bilanz des Weihnachtsgeschäfts gezogen. „Bei etwas höheren Kundenfrequenzen wurden die Erwartungen vieler kleinerer Händler dennoch nicht erfüllt“, berichtete der Branchenverband HDE an diesem Sonntag in Berlin.mehr...

Berlin. Der Einzelhandel hat eine gemischte Bilanz des Weihnachtsgeschäfts gezogen. Gerade die Erwartungen vieler kleinerer Händler seien nicht erfüllt worden, berichtete der Branchenverband HDE in Berlin. Größere Unternehmen zeigten sich am zufriedensten. Da besonders große Betriebe ihre Waren häufig auch über eigene Online-Shops vertreiben, rechnet der HDE im Weihnachtsgeschäft mit einem Wachstum um zehn Prozent im Internet-Handel. Zu den beliebtesten Geschenken zählten laut HDE Bücher, Spielwaren und Bekleidung sowie Sportartikel, Kosmetik und Drogeriewaren.mehr...

Bielefeld. An Nächstenliebe und Zusammenhalt hat die Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, Annette Kurschus, in ihrer Weihnachtspredigt erinnert. „Wie immer wir dastehen im Leben: Niemand von uns steht allein. Nie und nimmer. Bis zum Ende nicht. Und von Anfang an nicht“, sagte Kurschus in einem Gottesdienst zum 4. Advent in der Zionskirche in Bielefeld-Bethel, den das ZDF aufgezeichnet hatte. Kaum etwas verbinde die Menschen so sehr miteinander wie das Staunen über ein geborenes Kind. „So ein neues Menschenleben holt aus uns abgebrühten und aufgeklärten Erwachsenen das Tiefste und Beste und Echteste heraus, was wir zu geben haben“, betonte sie. In zahlreichen Gottesdiensten feiern die Christen am Sonntag den Heiligabend.mehr...

Düsseldorf/Köln. Die Vertreter der christlichen Kirchen in Nordrhein-Westfalen rufen zu Heiligabend heute zur Hilfe für Bedürftige in Deutschland und der Welt auf. Der Präses der Evangelischen Landeskirche im Rheinland, Manfred Rekowski, mahnte, sich an Weihnachten auf das Wesentliche zu besinnen. „Ich selbst kann mit Weihnachten, dem Original, und dem, was hinzugekommen ist, gut leben.“ Dennoch täte dem Fest zwischen Konzerten, Betriebsfeiern, Gemütlichkeit und Geschenkeinkauf eine Entfesselung gut, erklärte Rekowski in seiner Botschaft. „Wenn es tatsächlich gelänge - wenigstens für ein paar Augenblicke - Weihnachten von alldem zu bereinigen, was sich im Laufe der Zeit damit verbunden hat, wäre schon etwas gewonnen.“mehr...

Rom/Jerusalem. Papst Franziskus feiert am Heiligabend die Christmette im Petersdom in Rom (21.30 Uhr). Zehntausende Gläubige werden in der größten Papstbasilika und am Petersplatz erwartet. Am ersten Weihnachtsfeiertag sendet der Pontifex dann den traditionellen päpstliche Segen „Urbi et Orbi“ in die Welt.mehr...

Berlin. Regionen unter Abwanderungsdruck, verbreitetes Ohnmachtsgefühl und eine schleppende Regierungsbildung: Der Bundespräsident sieht viele Quellen von Verunsicherung - und versucht, in seiner Weihnachtsansprache Mut zu machen.mehr...

Schlaglichter

24.12.2017

Papst feiert Christmette im Petersdom

Rom. Papst Franziskus feiert am Heiligabend die Christmette im Petersdom in Rom. Zehntausende Gläubige werden in der größten Papstbasilika und am Petersplatz erwartet. Am ersten Weihnachtsfeiertag sendet der Pontifex dann den traditionellen päpstliche Segen „Urbi et Orbi“ in die Welt. Das Oberhaupt der katholischen Kirche im Heiligen Land, Pierbattista Pizzaballa, steht heute an der Spitze der traditionellen Weihnachtsprozession von Jerusalem nach Bethlehem. Er zelebriert auch die Mitternachtsmesse in der St. Katharinenkirche neben der Geburtskirche in Bethlehem.mehr...

Berlin. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Menschen in Deutschland zu Weihnachten dazu aufgerufen, das Vertrauen in die Politik nicht zu verlieren. Auch angesichts der langen Dauer bis zur Bildung einer neuen Bundesregierung gelte: „Wir können Vertrauen haben“, sagte Steinmeier nach dem vorab verbreiteten Text in seiner Weihnachtsansprache. Der Bundespräsident richtete sich an Christen, ausdrücklich aber auch an Menschen, die nicht in der christlichen Tradition aufgewachsen sind. Er appellierte an die Bürger: „Lassen Sie uns aufeinander Acht geben!“mehr...

Tipp des Tages

24.12.2017

Weihnachten im TV

Berlin. Abwechslungsreiche Festtage im Fernsehen: zwischen Märchen, Krimi, Klassiker, Show und Sport findet sich fast für jeden Geschmack etwas.mehr...

Bonn. Der Bonner Weihnachtsmarkt ist am Freitagabend wegen mehrerer verdächtiger Päckchen teilweise geräumt worden. Ein vermummter Mann hatte dicke Briefumschläge in zwei Briefkästen geworfen. Zwei Weihnachtsmarktbesucher hatten die Beamten alarmiert, weil sie den Mann an der Hauptpost in der Nähe des Weihnachtsmarktes dabei beobachtet hatten. Der Verdächtige hielt dabei sein Gesicht in einem Kapuzenpullover verborgen. Außerdem trug er Einweghandschuhe. Der Weihnachtsmarkt wurde vorübergehend geräumt. Die Umschläge stellten sich als Drogenlieferungen heraus, teilte die Polizei mit.mehr...

Nuuk. Wo lebt der Weihnachtsmann? Dänische Kinder schicken ihre Weihnachtswünsche seit vielen Jahren nach Grönland. Doch diese Tradition könnte sich ändern, wenn es nach der Chefin der Tourismusagentur Grönlands geht, wie der dänische Sender DR berichtete. In vielen anderen Ländern werde der Weihnachtsmann eher mit Finnland in Verbindung gebracht, sagte Lykke Geisler Yakaboylu. „Wir können nicht mit dem Zirkus der Finnen mithalten“, fügte er hinzu. Außerdem wolle Grönland lieber als Ziel für Abenteuerurlaub, Hundeschlittenfahrten und das Polarlicht bekannt sein.mehr...

Berlin. Mindestens jeder Achte in Deutschland würde gern öfter im Jahr Weihnachten feiern. Das ergab eine repräsentative Online-Umfrage des Marktforschungsinstituts YouGov unter mehr als 2000 Menschen. Bei der Aussage „Es ist schade, dass Weihnachten nur einmal im Jahr ist“ winken zwar 70 Prozent ab. Aber 13 Prozent würden den Satz unterschreiben. Und 15 Prozent sind unentschlossen. YouGov hat 2092 Menschen bevölkerungsrepräsentativ befragt.mehr...

Berlin. Mehr als jeder Dritte (35 Prozent) in Deutschland hat Angehörige in der Familie, die über die Feiertage arbeiten müssen - unter anderem im Krankenhaus oder in anderen Gesundheitsberufen. Dies ergab eine Umfrage im Auftrag des Verbandes der Privaten Krankenversicherung (PKV).mehr...

Frauen, Familie und Senioren

22.12.2017

Eltern sollten kindliche Hemmung vor Alkohol nicht gefährden

Hamm. Kinder besitzen eine natürliche Hemmschwelle gegenüber Alkohol. Eltern sollten diese unter keinen Umständen zu Fall bringen. Sobald der Nachwuchs anfängt, neugierige Fragen zu stellen, ist es wichtig über Alkohol aufzuklären.mehr...

Bücken. Ursprünglich haben sie mit 15.000 Lichtern angefangen. Inzwischen sind es ein paar mehr geworden. Ganz billig ist die Beleuchtung des Weihnachtshauses nicht - aber hier hilft Glühwein.mehr...

Bücken. Mit rund 530 000 weihnachtlichen Lichtern hat ein Ehepaar aus Niedersachsen sein Haus und Grundstück geschmückt. „Wir wollen die Menschen in Weihnachtsstimmung bringen“, sagt die 65 Jahre alte Nermin Vogt. Nach Angaben des Internetportals www.weihnachts-lichter.de ist das Haus in Calle wohl das größte Weihnachtshaus Deutschlands, wenn nicht sogar Europas. Um die Stromkosten von bis zu 3000 Euro für den gesamten Dezember bezahlen zu können, bieten Nermin und Rolf Vogt jeden Nachmittag und Abend Glühwein, Essen und Geschenkartikel an.mehr...

Frauen, Familie und Senioren

22.12.2017

Smartphone als Geschenk: So gibt es keinen Streit

Berlin. Smartphones und Computerspiele sind beliebte und gerne gesehene Geschenke. Damit es an Heiligabend zwischen Kindern und Eltern keinen Streit gibt, sollten sofort Regeln zur Nutzung aufgestellt werden.mehr...

Ernährung

22.12.2017

Wer was wann zu Weihnachten isst

Berlin. Kommen Sie aus einer Würstchenfamilie? Oder gibt es bei Ihnen eher Gans oder Karpfen an Heiligabend? Ein heißes Thema in Deutschland: Essen an Heiligabend und Weihnachten.mehr...

Berlin. Der Feiertagsverkehr ist aus Sicht der Deutschen Bahn „gut angelaufen“. Das sagte ein Sprecher. Größere Probleme waren demnach nicht bekannt. Die Bahn rechnete mit vollen Zügen. Auf ihrer Homepage empfahl das Unternehmen, heute und morgen mit Sitzplatzreservierung zu reisen. Für einzelne Verbindungen sei keine Buchung mehr möglich, da bereits alle Plätze reserviert seien. Dies gelte besonders für Züge ab Berlin Richtung Westen und Süden in den Hauptreisezeiten zwischen 8 und 16 Uhr.mehr...

Berlin. Alle Jahre wieder - quengeln die Kinder, sind die Geschenke ideenlos und wird die Völlerei unter dem Christbaum zur Qual? Keineswegs! Zehn Tipps dafür, wie Weihnachten 2018 wirklich zu einem frohen Fest wird.mehr...

Bonn. Fisch ist leicht verderblich. Deshalb sollten Verbraucher beim Kauf auf Frische achten. Klar ist, der Fisch darf nicht riechen. Doch es gibt noch mehr Anhaltspunkte.mehr...

Berlin. Bei vielen Berufstätigen kehrt auch an Weihnachten keine Ruhe ein: Schnell mal aufs Handy oder in die E-Mails geschaut, ob sich nicht eventuell der Chef gemeldet hat. Aber müssen Arbeitnehmer und rund um die Uhr erreichbar sein?mehr...

Hannover/Bonn. Deutschlands Orgelbauer profitieren von der wachsenden Bereitschaft zu Investitionen. Zwar haben die deutschen Orgelbauer schwere Jahre hinter sich, aber derzeit sei die Lage auf dem Markt „gar nicht so schlecht“, sagte der Inhaber der Bonner Orgelbaufirma Klais, Philipp Klais. Die Bedeutung der Kirchenmusik habe zugenommen - trotz der schwierigen Lage vieler Kirchengemeinden.mehr...

Berlin. Kommen Sie aus einer Würstchenfamilie? Oder gibt es bei Ihnen eher Gans oder Karpfen an Heiligabend? Ein heißes Thema in Deutschland: Essen an Heiligabend und Weihnachten.mehr...

Bauen und Wohnen

22.12.2017

Weihnachtsbaum aufstellen: So steht er sicher

Erfurt. Ein Weihnachtsbaum bringt Feststimmung ins Wohnzimmer. Er muss aber sicher stehen, um Bränden vorzubeugen. Was gibt es beim Aufstellen zu beachten? Und an welchem Standort bleibt der Baum lange frisch?mehr...

Hamburg. Wer sich um die Umwelt und die eigene Gesundheit sorgt, der sollte einen Weihnachtsbaum aus ökologischem Anbau kaufen. Auf diese Weise aufgezogene Bäume sind nicht mit Pestiziden belastet. Doch nicht in allen Gegenden lassen sich entsprechende Verkaufsstellen finden.mehr...

Schlaglichter

21.12.2017

Heiligabend wird trüb, nass und windig

Offenbach. Mild statt frostig: Mit weißer Weihnacht wird es wohl in weiten Teilen Deutschlands nichts. An Heiligabend überwiegen starke Wolken und gelegentlich regnet es, sagt der Deutsche Wetterdienst voraus. Im Norden wird zeitweise auch kräftiger Regen erwartet. Nur südlich der Donau und im südlichen Baden-Württemberg heitert es der Prognose zufolge auf. Die Temperaturen steigen auf acht bis zwölf Grad. Im Norden sind stürmische Böen zu erwarten, an der See und im Bergland teilweise Sturmböen.mehr...

Engelskirchen. Kurz vor Heiligabend hat auch für das Christkind in Engelskirchen der Endspurt begonnen. Mehr als 120 000 Briefe seien in der eigens eingerichteten Postfiliale am Engels-Platz eingetroffen, berichtete Postsprecherin Britta Töllner am Donnerstag. Bis zum 24. Dezember rechne man sogar mit 130 000 Einsendungen - das wären 2000 mehr als im vergangenen Jahr.mehr...

Düsseldorf. Es ist der Weihnachts-Alptraum jeder Familie: Gleich nach Gänsebraten und Bescherung kippt der Christbaum mit den echten Kerzen um und setzt das Wohnzimmer in Flammen. Es folgt die bange Frage: Wer ersetzt die Schäden nach einem solchen Brand?mehr...

Bonn. Wie schade ist es, wenn der Weihnachtsbaum schon nach kurzer Zeit nadelt. Vor allem wer in einer Wohnung mit Fußbodenheizung wohnt, sollte diesen Frische-Tipp beachten.mehr...

Berlin. Afternoon Tea bei der Queen, ein Urlaub in Australien oder offizielle Verpflichtungen: Die Royals verbringen Weihnachten ganz unterschiedlich. Hier einige Einblicke.mehr...

Frauen, Familie und Senioren

21.12.2017

So bekommen Familien kein Budenkoller an den Feiertagen

Berlin. Auch ohne Tablet und DVD-Player lassen sich kleine Kinder an den Weihnachtsfeiertagen bei Laune halten. Mit diesen drei Spielideen können Eltern gähnende Langeweile verhindern.mehr...

Berlin. Auch Prominente feiern natürlich das Fest der Liebe. Einige haben verraten, was sie an den Weihnachtsfeiertagen genau machen, darunter Inka Bause, Cathy Hummels, Eva Padberg, Michael Kessler, Wolfgang Lippert, Matze Knop und Guildo Horn.mehr...

Stuttgart. Während es an den vergangenen Wochenenden auf Deutschlands Fernstraßen eher ruhig zuging, wird es vor Weihnachten für Autofahrer stressig. Auf vielen Strecken drohen lange Staus.mehr...

Berlin. Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries hat empfohlen, in der Weihnachtszeit auf energiesparenden Baumschmuck umzusteigen. „Wer auch an Weihnachten mit der Zeit geht, schmückt seinen Baum mit modernen, effizienten Lichterketten. Mit LED-Lampen spart man Geld und trägt gleichzeitig noch zum Klimaschutz bei“, sagte die Ministerin der „Bild“-Zeitung. Die Politikerin rechnete vor: „Fünf ältere Lichterketten verursachen in sechs Wochen Vorweihnachtszeit ungefähr 25 Euro an Stromkosten - mit LED-Lichterketten sind es nur 3,60 Euro.“mehr...

Köln. Zum Start der Weihnachtsferien müssen sich Autofahrer in Nordrhein-Westfalen ab Freitagmittag auf längere Staus einstellen. Ab etwa 13 Uhr seien besonders der Kölner Ring sowie die A3 im Abschnitt Oberhausen bis Leverkusen betroffen, teilte der Landesbetrieb Straßen.NRW am Mittwoch mit. Auch auf den bei Wintersportlern beliebten Verbindungen in die Mittelgebirge könne es zu Behinderungen kommen.mehr...

Berlin. Gegen Ende des Jahres geht so manchem Arbeitnehmer die Luft aus. Glücklicherweise geben die Feiertage rund um Weihnachten die Möglichkeit, sich auszuruhen. Viele schalten jedoch schon früher ab - einige sogar sehr früh.mehr...

Köln. Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt, Sekt und Cocktails auf der Weihnachtsfeier: Der Dezember bietet viele Gelegenheiten, das eine oder andere Glas zu trinken. Dabei gibt es alkoholfreie Varianten, mit denen sich die Gesundheit schonen lässt.mehr...

Ernährung

20.12.2017

Wildgerichte für Einsteiger

Trier. Wild hat nicht das beste Image: Ein markanter Eigengeschmack wird ihm nachgesagt. Das hält viele vom Kochen mit Reh, Hirsch oder Wildschwein ab. Dabei gibt es gute Gründe, gerade dieses Fleisch zu essen: Es ist mager und zu 100 Prozent bio.mehr...

Geld und Recht

20.12.2017

Wann Händler Geschenke umtauschen müssen

Düsseldorf. Es ist ein wiederkehrendes Ritual: Vor dem Weihnachtsfest werden massenhaft Geschenke gekauft, die nach dem Fest dann alle wieder umgetauscht werden. Das Problem: In den meisten Fällen haben Kunden kein Recht auf Umtausch. Was also tun?mehr...

Berlin. Gefühlt müssen in Berlin jedes Jahr mehr Menschen in Parks oder auf der Straße schlafen. Der Musiker Frank Zander verwöhnt sie vor Weihnachten in der Wärme - dabei hat er selbst gerade einen Krankenhausaufenthalt hinter sich.mehr...

Siegburg/Weilerswist. Kurz vor den Feiertagen treiben in Nordrhein-Westfalen Weihnachtsbaum-Diebe ihr Unwesen. In Weilerswist (Kreis Euskirchen) wurden in der Nacht auf Montag auf einem Schlag 48 Tannen von einer Verkaufsfläche auf einem Schützenplatz gestohlen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Zudem seien weitere 12 Bäume beschädigt worden, so dass der Schaden rund 1500 Euro betrage. In Siegburg (Rhein-Sieg-Kreis) meldete ein Weihnachtsbaum-Verkäufer den Diebstahl von 52 Bäumen. Er bemerkte nach Polizeiangaben am Montagmorgen, dass das Schloss an dem umzäunten Verkaufsplatz aufgebrochen war. Der Verkaufspreis der Bäume liege bei mehr als 1000 Euro.mehr...

Hannover. Zu den beliebtesten Geschenkideen an Weihnachten gehören Gutscheine. Auf diese Weise überlässt man dem Beschenkten die Auswahl. Doch auf ewig einlösbar sind auch unbefristete Gutscheine nicht.mehr...

Berlin. Ob Selfies vorm Weihnachtsbaum oder Plätzchenfotos - nicht jeder kann der eifrig geteilten Weihnachtsfreude à la Social Media etwas abgewinnen. Einer Studie zufolge sind so gar ziemlich viele davon genervt.mehr...

Berlin. Wenigstens ein Mal im Jahr ein rauschendes Fest feiern: Das ermöglicht Sänger Frank Zander Bedürftigen aus Berlin stets vor Weihnachten. Welche Promis tauchen diesmal wohl als Kellner auf?mehr...

Hamburg. Zu Weihnachten darf man beim Essen gerne auch „sündigen“, meint Steffen Henssler. Ente, Rotkohl und Knödel stehen bei dem Fernsehkoch auf dem Festtags-Speiseplan.mehr...

Erfurt. Das stimmungsvolle Schimmern von Lichterketten gehört für viele zur Adventszeit dazu. Unzählige Varianten gibt es im Handel, auch für den Außenbereich. Doch hier sollten Verbraucher nicht am falschen Ende sparen.mehr...

Berlin. Wenige Wochen nach einer Operation richtet Schlagersänger Frank Zander wieder sein traditionelles Weihnachtsessen für Berliner Obdachlose aus. Der 75-Jährige erwartet heute rund 3000 Bedürftige zum Gänseessen. In die Rolle der Kellner schlüpfen im Neuköllner Hotel Estrel stets bekannte Gesichter etwa aus Politik, Unterhaltung und Sport. Auf der Bühne werden unter anderem Stargeiger David Garrett und Sängerin Nicole erwartet, sagte der Sohn des Entertainers, Marcus Zander. Frank Zander veranstaltet die Feier seit 1995 mit Familie und Freunden.mehr...

Ulm. Wer noch die Weihnachtsfeier seiner Firma vor sich hat, macht sich vielleicht Gedanken um das richtige Outfit. Mit welchem Look man auf Nummer sicher geht, erklärt eine Einkaufsberaterin.mehr...

NRW

18.12.2017

Diebe stehlen 800 Pakete

Willich. Vorweihnachtlicher Frevel: Unbekannte haben im niederrheinischen Willich 800 Pakete aus einer zentralen Verteilstation eines Paket-Dienstleisters gestohlen. Die Polizei ging am Montag davon aus, dass kurz vor Weihnachten sicher auch Geschenke darunter waren. Die Diebe brachen demnach zwischen Sonntagnachmittag und Montagmorgen zwei Container auf einem Betriebsgelände auf, auf dem die Pakete von Containern auf Fahrzeuge umgeladen werden. Nach Einschätzung der Ermittler dürften die Täter ihre Beute mit mindestens einem Kleintransporter weggeschafft haben.mehr...

Berlin. Weihnachtsmärkte sind im Dezember eine Attraktion. Große Verlockung haben vor allem die vielen Leckereien. Da diese aber sehr schnell das Kalorienkonto ausschöpfen, sollten Besucher nur an bestimmten Ständen zugreifen.mehr...

Düsseldorf. Das Friedenslicht aus Bethlehem ist am Sonntag in Nordrhein-Westfalen angekommen. Rund 150 deutsche Pfadfinder hatten es am Morgen in München in Empfang genommen und im Zug mitgebracht. Die Kerzen, die an einem Licht aus der Geburtsgrotte Jesu entzündet worden waren, reisten im sicheren Behälter per Flugzeug und Bahn und wurden in ganz Europa verteilt.mehr...

Dortmund. Die Dortmunder Polizei hat ihre Facebook-Seite am dritten Adventssamstag in eine Art Wunschzettel verwandelt. „Welche Wünsche haben Sie an uns? Was erwarten Sie von uns im kommenden Jahr?“, schrieb die Polizei an Facebook-Nutzer gerichtet und bat um konstruktive Anregungen.mehr...

Mexiko-Stadt. Die leuchtend rote Pflanze gehört zur Adventszeit wie Weihnachtsbaum, Plätzchen und Glühwein. Ursprünglich stammt der Weihnachtsstern aus Mexiko. Aber erst ein deutscher Auswanderer in den USA machte ihn weltweit als Zierpflanze zur Weihnachtszeit populär.mehr...

Offenbach. Die Woche vor Heiligabend beginnt in vielen Teilen Deutschlands mit Neuschnee - eine weiße Weihnacht ist aber nicht gesichert. Der Deutsche Wetterdienst berichtete, das Tief „Andreas“ bringe schon in der kommenden Nacht von Nordwesten her Niederschläge. Von Ostfriesland bis ins Rheinland soll es regnen, weiter östlich schneien. Oberhalb von 400 Metern schneit es in ganz Deutschland. Besonders gefährlich kann es auf den Straßen in Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland werden. Dort fallen innerhalb weniger Stunden zwei bis fünf Zentimeter, in Berglagen zehn Zentimeter Schnee.mehr...