Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Weihnachtskarten selber drucken

DORSTFELD Besucher der DASA in Dorstfeld haben noch bis zum 23. Dezember die Möglichkeit, Weihnachtskarten selber herzustellen. Und zwar mit Hilfe einer großen Handwalze.

von Von Tilman Abegg

, 21.12.2007
Weihnachtskarten selber drucken

Die erste Karte ist für das Geburtstagskind: Janis (9) konnte "sein Werk" gleich mitnehmen.

Der neunjährige Janis hat dieses Angebot schon genutzt: Gemeinsam mit seinen Freunden feierte der aufgeweckte Junge dort seinen Geburtstag. Jetzt steht die Gruppe  an ganz altem Gerät: Von 1953 ist die Korrekturabzugpresse mit der großen Handwalze.

Bis in die 1980er Jahre wurden auf diesen Pressen Karten, Zeitungs- oder Buchseiten probegedruckt. "Dann hat sie der Meister geprüft", weiß Schriftsetzer Michael Hermes. "Kleinere Serien, zum Beispiel 50 Vereins-Urkunden, entstanden auch komplett auf dieser Presse."

In den 1990er Jahren waren die raffinierten Geräte aus Holz und Metall längst ausgemustert, die Setzkästen für die Bleibuchstaben "an die deutschen Wohnzimmerwände" gewandert, wie Hermes bemerkt.

Bevor nun der festlich geschmückte, schwarze Tannenbaum auf weißem Karton auf der Walze erscheint, muss einiges vorbereitet sein. "Zuerst habe ich die Handzeichnung gemacht", erklärt Hermes.

Am Rechner wurde der Entwurf dann ausgearbeitet und als Negativfilm ausgegeben. "Der kommt auf die Kunststoffplatte und wird 15 Minuten mit starkem UV-Licht bestrahlt, danach ausgewaschen."

Das fertige "Photopolymer-Klischee" ist jetzt in die Presse gespannt. "Dann roll mal die Farbe drüber", sagt Hermes und drückt Janis die Rolle in die Hand. Zwei Umdrehungen der großen Walze später erscheint das Motiv auf der Karte: "Ist klasse geworden", lobt Hermes.

Verschenken will der Neunjährige sie nicht: "Die behalte ich als Andenken an diese schöne Ausstellung."

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt