Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Weinender Betrüger

02.03.2018

Er klingelt an der Haustür oder spricht Leute auf der Straße an. Dann erzählt er, dass seine Frau im Krankenhaus liegt und er dringend Geld für ein Taxi braucht, obwohl das nicht stimmt. Weil er so 2016 über 30 Lüner um Geld betrogen hat, wurde der Mann, den viele den „weinenden Betrüger“ nennen, im Dezember 2017 von einem Gericht verurteilt.

Trotzdem hat er jetzt wieder versucht, Lüner zu betrügen. Im Februar wurde die Polizei drei Mal gerufen, weil er in Nordlünen wieder ein mal Geld für den Weg in die Klinik haben wollte. Zum Glück wussten die Lüner schon Bescheid und gaben dem Mann kein Geld.

Wenn er wieder angeklagt wird, muss der Betrüger vielleicht ins Gefängnis. Im Dezember hat er nämlich eine Haftstrafe auf Bewährung bekommen.

Marie Ahlers