Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Weiter durchwachsenes Herbstwetter in Deutschland

Offenbach (dpa) Regenschirm und Windjacke sind auch in den nächsten Tagen sinnvolle Begleiter. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sagt weiterhin durchwachsenes Wetter voraus. 

Weiter durchwachsenes Herbstwetter in Deutschland

Dunkle Wolken über einem Feld mit gelb blühendem Ackersenf: Das Wetter präsentiert sich weiter wenig freundlich. Foto: Peter Steffen

Tief "Andrea" sorge für einen anhaltenden Zustrom kühler und feuchter Luftmassen nach Deutschland. Die Temperaturen bewegen sich in den nächsten Tagen tagsüber zwischen 7 und 14 Grad.

Am Montag erreicht ein Ausläufer von Tief "Andrea" den Nordosten der Republik und sorgt dort für Regen und teils stürmische Böen an der Ostseeküste. Sonst ist bei wechselnder Bewölkung nur gelegentlich mit etwas Regen zu rechnen.

In der Nacht zum Dienstag breitet sich der Regen auch auf die mittleren Landesteile aus, im Süden bleibt es dagegen weitgehend trocken. Dort ist örtlich leichter Frost möglich. Im Tagesverlauf stellt sich dann vielerorts regnerisches Herbstwetter ein. Die Sonne zeigt sich nur hin und wieder im Südwesten.

In der Nacht zum Mittwoch kann schon ab Höhen von etwa 900 Metern Schnee fallen. Den knapp 1500 Meter hohen Feldberg-Gipfel im Schwarzwald hatten bereits am Sonntag erste Flocken gezuckert.

An der Küste muss am Mittwoch mit starken bis stürmischen Böen gerechnet werden. Landeinwärts wird davon aber nur wenig zu spüren sein. An den Temperaturen ändert sich kaum etwas: Tagsüber liegen die Werte meist zwischen 7 und 14 Grad, nachts im Norden zwischen 5 und 9 Grad, im Süden sogar um frostige 0 Grad.

Aktuelle Wetter- und Klimainformationen des DWD

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Das Morgen-Update

Razzia in 16 NRW-Städten, BVB-Blamage, Vater wegen Tragödie vor Gericht

NRW Das Verbot einer Hells-Angels-Ortsgruppe und die Razzia in 16 NRW-Städten, die Blamage des BVB in der Champions League, der Beginn der Jamaika-Koalitionsgespräche, ein Vater muss sich für den tragischen Tod seiner beiden Kinder und deren vier Freunde vor Gericht verantworten: Hier erfahren Sie, was Sie in der Nacht verpasst haben und was der Tag bringt.mehr...

Das Morgen-Update

Tödliches Wegsehen und viele Auszeichnungen

NRW Ein Emmy für Donald Trump - zumindest fast. Ein neuer Vorschlag für Nordkorea, China, Russland und die USA. Ein deutlicher BVB-Sieg mit anschließendem Streit. Und Mann, der starb, weil viele wegsahen statt Hilfe zu rufen. Hier erfahren Sie, was Sie in der Nacht verpasst haben und was der Tag bringt.mehr...

Das Morgen-Update

Flieger dreht Ehrenrunde, Rückruf von Aldi-Salami, Wlan-Sicherheitslücke

NRW Der Rückruf einer Aldi-Salami, die spektakuläre Ehrenrunde eines Air-Berlin-Flugzeuges beim letzten Anflug auf Düsseldorf, ein Brand in einem Autohaus in Dortmund, eine Sicherheitslücke in der Wlan-Verchlüsselung WPA2, der BVB und RB Leipzig in der Champions League unter Zugzwang: Hier erfahren Sie, was Sie in der Nacht verpasst haben und was der Tag bringt.mehr...

Öffentliches Leben lahmgelegt

Sturm „Ophelia“ wütet in Irland - drei Tote

Dublin/Belfast Der früher als Hurrikan eingestufte Sturm „Ophelia“ legt das öffentliche Leben in Irland weitgehend lahm. Drei Menschen sterben. Tausende sind von der Stromversorgung abgeschnitten. Der Sturm zieht in Richtung Schottland weiter.mehr...

Wetterfronten

Sturm in Irland, Herbstsonne in NRW

DÜsseldorf/Dublin Zwei Menschen sterben, als der Sturm „Ophelia“ über Irland und Teile Großbritanniens fegt. Tausende sind von der Stromversorgung abgeschnitten. In Nordrhein-Westfalen dagegen haben Eisdielen plötzlich Hochkonjunktur. NRW erlebt einen goldenen Herbst - und das hat laut alter Bauernregel Einfluss auf den Schnee an Weihnachten.mehr...

Das Morgen-Update

Tote bei Waldbränden, Prozess um Silvesterunfall, Messi wird wieder Vater

NRW Mehrere Tote bei verheerenden Waldbränden in Spanien und Portugal, Aufräumen und Neudenken nach den Wahlen in Niedersachsen und Österreich, der Prozess um den furchtbaren Silvesterunfall in Datteln, neue Stromumlagen und Weltstar Lionel Messi wird zum dritten Male Vater: Hier erfahren Sie, was Sie in der Nacht verpasst haben und was der Tag bringt.mehr...