Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wellinghofen: Schüler der Stifts- und Weingarten-Grundschule schwimmen gegen Deutsche Meister

WELLINGHOFEN Was für Popeye der Spinat, sind für die Schülerinnen und Schüler der Stifts- und Weingarten-Grundschule frisches Obst und Gemüse.

von Von Jörg Bauerfeld

, 29.08.2008

Denn das gibt Kraft und hält fit. Diesen Beweis traten gestern acht angehende Schwimmstars der beiden Grundschulen im Freibad Wellinghofen an. In einem Staffelrennen ging es gegen die aktuellen Deutschen Meister und Rekordhalter über 4x100 Meter Lagen.     Seit 2007 nehmen die Schulen an dem Projekt "Besser essen - mehr bewegen" teil, das von Günter Eissing (TU Dortmund) geleitet wird. Zweimal in der Woche steht in den Schulen die Zubereitung von frischem Obst und Gemüse auf dem Stundenplan.  

Und was gesunde Kinder leisten können, bekamen die vier Schwimmprofis (Philipp Cool, Alexander Crasmöller, Marius Dittrich und Peter Kopytkowski) zu spüren. Die mussten sich mächtig strecken, um die Grundschüler in Schach zu halten. 

Zumal sich die Schwimmer der Startgemeinschaft in dicken Kleidungstücken über die doppelte Distanz durchs Wasser quälten. "Das war schon ziemlich anstrengend", so Philipp Cool nach seinen 100 Metern.NRW-Umweltminister schaute auch vorbei Bei den Schülern lief es dagegen wie geschmiert. "Ich bin richtig stolz auf die Kinder", sagte Monika Horn, Rektorin der Stiftsschule, die ganz begeistert vom Flair der Veranstaltung war. NRW-Umweltminister Eckhardt Uhlenberg schaute persönlich vorbei, um sich den sportlichen Wettkampf anzuschauen. Am Ende gab es ein Fast-Unentschieden und auch im anschließenden Kampf ums Obstbuffet bewegten sich die Konkurrenten auf Augenhöhe.

Schlagworte: