Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wellpappe aus Werne

15.06.2018
Wellpappe aus Werne

So sieht das Firmengelände von Klingele momentan von oben aus. Klingele © Renner, Axel

Werne. Zwischen Werne und Stockum befindet sich ein großes Gelände mit großen Hallen. Diese gehören zur Firma Klingele. Dort wird Wellpappe hergestellt. Das ist Pappe aus verschiedenen Schichten, die besonders stabil ist. Sie heißt so, weil die mittlere Schicht aussieht wie eine Welle. Daraus stellt man Verpackungskartons her. Und das in allen Größen. Ganz kleine wie etwa für Schmuck oder Uhren, die bequem in eine Hand passen. Oder auch große, wie für Waschmaschinen. Die Kartons müssen also einiges aushalten, denn so große Geräte sind schwer.

Die Firma stellt ganz viel von dieser Pappe her. Wenn man am Ende eines Arbeitstages die an dem einen Tag produzierte Pappe flach auf den Boden legen würde, wäre die Pappfläche insgesamt so groß wie 100 Fußballfeldern.

Viele Menschen arbeiten heutzutage in den großen Hallen von Klingele. In diesem Monat besteht die Firma dort schon 50 Jahre lang. Das Jubiläum muss natürlich gefeiert werden. Deswegen kann man sich am 23. Juli angucken, wie dort alles funktioniert. Im Laufe der Zeit wurden die Hallen immer wieder ausgebaut und vergrößert. Zuletzt vor rund 11 Jahren. Jetzt soll bald die nächste Vergrößerung starten.

Wilco Ruhland

Lesen Sie jetzt