Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Weltbevölkerung wird trotz aller Krisen glücklicher

London (dpa) Trotz aller Krisen werden die Menschen einer Studie zufolge rund um den Globus glücklicher. Das berichtet ein US-deutsches Forscherteam über Umfragen aus 25 Jahren in 52 Ländern.

In 45 dieser Länder fühlen sich die Menschen demnach heute glücklicher als Anfang der 80er Jahre. Der «World Value Survey» weckt damit zum Teil Zweifel an dem Glaubenssatz, dass Geld nicht glücklich macht, wie der britische «New Scientist» schreibt. Allerdings wirkt sich zunehmender Wohlstand nur in Ländern mit einem Pro-Kopf-Bruttoinlandsprodukt von weniger als etwa 12 000 US-Dollar (8 200 Euro) positiv aufs Glücksgefühl aus. In reicheren Ländern wie Deutschland (rund 30 000 Euro pro Kopf) nimmt das persönliche Glücksempfinden nicht generell mit wachsendem Wohlstand weiter zu.

Glücklicher mache dabei vermutlich die größere persönliche Freiheit, die häufig mit einer erstarkenden Volkswirtschaft einhergehe, meinen die Autoren der Originalstudie, die im Fachblatt «Perspectives on Psychological Science» erschienen ist. Das könne auch erklären, warum Menschen in vielen osteuropäischen Staaten sich 2007 ebenfalls glücklicher fühlten als rund 25 Jahre zuvor, obwohl manche ihrer Länder wirtschaftlich heute sogar schlechter dastünden als zu Zeiten des Kommunismus: Die fortschreitende Demokratisierung habe den Bürgern beglückende persönliche Freiheiten beschert.

Die Forscher um Ronald Inglehart von der Universität von Michigan (USA) hatten seit 1981 im Abstand von mehreren Jahren in 52 Ländern weltweit jeweils rund 1400 Menschen nach ihrem persönlichen Glücksgefühl und nach ihrer Lebenszufriedenheit gefragt. In 45 der 52 Länder sind die Menschen demnach in den vergangenen 25 Jahren unter dem Strich glücklicher geworden. Unter den Top Ten mit einer Glückszunahme von jeweils mehr als zehn Prozent der Bevölkerung finden sich dabei nicht nur reiche Länder wie Schweden, Dänemark und Japan, sondern auch Argentinien, Nigeria und Südafrika.

Spitzenreiter bei der subjektiven Glückszunahme ist Mexiko, wo sich heute fast ein Viertel mehr Bürger «sehr glücklich» fühlen als vor 25 Jahren. Ursache seien vermutlich tiefgreifende gesellschaftspolitische Umwälzungen, sagte der Co-Autor der Studie, Roberto Foa von der Harvard-Universität dem «New Scientist». «Es gab eine weit verbreitete Demokratisierung, so dass die Menschen viel mehr Möglichkeiten haben zu arbeiten, zu reisen und ihre Meinung zu sagen.» An der Analyse der Umfragedaten war auch Christian Welzel von der Jacobs-Universität Bremen beteiligt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Lifestyle

Streber-Look für alle: «Nerd»-Brillen groß in Mode

Berlin (dpa/tmn) Die Sonnenbrillen haben es vorgemacht - nun geht auch bei den Fassungen für den Alltag der Trend zu Übergrößen. Besonders angesagt seien Modelle, die an die «Streberbrillen» vergangener Jahrzehnte erinnern, so das Kuratorium Gutes Sehen in Berlin.mehr...

Neue Brillentrends

Für coole Streber und Retrofans

Düsseldorf Galten Brillen früher noch als notwendiges Übel, sind sie inzwischen zum Trend-Accessoire der Fashionszene aufgestiegen. Sehschwäche wird nicht mehr mit Kontaktlinsen kaschiert. Mancher greift sogar zur Brille, obwohl er gar nicht schlecht sieht.mehr...

Leben : Lifestyle

Ab ins Beet! Großstädter auf dem Gemüseacker

Münster (dpa) Vom Balkon raus aufs Feld: Mit diesem Angebot locken zwei Unternehmerinnen Großstädter an die frische Luft. Die beiden Frauen vermieten Beet-Stücke, auf denen Hobbygärtner Kräuter, Kartoffeln oder Kohlrabi anbauen können. Ein Ortsbesuch.mehr...

Leben : Lifestyle

Sommerende genießen: Tipps für die letzten schönen Tage

Berlin (dpa/tmn) Der Sommer hatte eigentlich schon gegen den Herbst verloren. Doch jetzt verdrängt er das Grau noch einmal für ein paar Tage - die Gelegenheit für uns, die angenehmsten Sommeraktivitäten zu genießen.mehr...

Leben : Lifestyle

US-Expertin: «Augencreme ist Geldverschwendung»

Hamburg (dpa/tmn) Verbraucher sollten beim Kosmetikkauf nicht Preis und Image einer Marke entscheiden lassen. Besser ist es, einen Blick auf das Kleingedruckte auf der Verpackung zu werfen und Produkte danach auszuwählen, rät Paula Begoun.mehr...

Leben : Lifestyle

Die Handtasche für den Mann

München/Düsseldorf (dpa/tmn) Auf den Laufstegen der internationalen Modeschauen und in den Anzeigen der Hochglanzmagazine sind sie schon seit einigen Saisons zu sehen: Kaum ein männliches Model trägt derzeit nicht zum smarten Look eine große Tasche an der Hand.mehr...