Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Weltelite lässt die Darts fliegen

Vom 19. bis 21. April an der Harpener Heide

"Let's play Darts", so erklingt es vom 19. bis zum 21. April wieder aus den Boxen in den Städtischen Sporthallen Harpener Heide Bochum. Dann empfängt der 1. Dart-Sport-Club Bochum Dartsportler aus aller Welt zu den 25. BULL'S German Open 2013 und möchte mit ihnen das Silberjubiläum eines der größten Dartturniere der Welt feiern.

BOCHUM

von Ruhr Nachrichten

, 03.04.2013
Weltelite lässt die Darts fliegen

Zum Greifen nahe kommen die Zuschauer den Dartexperten vom 19. bis 21. April.

Insgesamt 16 500 Euro Preisgeld werden in diesem Jahr unter den Teilnehmern ausgespielt, womit die BULL'S German Open eines der bestdotierten offenen Weltranglistenturniere sind.

Aber nicht nur Preisgeld, auch wichtige Ranglistenpunkte werden bei den BULL'S German Open verteilt. Die BULL'S German Open gehören zu den Kategorien, für die auch die meisten Ranglistenpunkte vergeben werden.Direkte Qualifikation Neben den Punkten für die Weltrangliste der World Darts Federation (WDF) werden zudem Punkte für die Rangliste des Deutschen Dartverbandes (DDV) sowie für die Rangliste der British Darts Organisation (BDO) vergeben, die besonders für die Profi-Spieler von Belang ist, da nach ihr Startplätze für die hochdotierten Fernseh-Turniere vergeben werden, so zum Beispiel für die Lakeside World Professionals, den Profi-Weltmeisterschaften. Als besonderes Bonbon wartet auf die Sieger der vier Einzelwettbewerbe die direkte Qualifikation zu den Winmau World Masters 2013. Daher werden auch in diesem Jahr wieder alle Spitzenspieler aus der ganzen Welt in Bochum an den Start gehen. So hat sich bereits der Sieger der Lakeside World Professionals 2013, Scott Waites aus England, für die BULL'S German Open angemeldet. Auch der unterlegene Finalist, Tony O'shea wird in Bochum am Start sein, so wie er es im letzten Jahr beim Abschied versprochen hat ("Es war ein super Turnier, ich komme immer wieder gerne nach Bochum"). Viele weitere Topstars aus Großbritannien oder den Niederlanden haben sich bereits angemeldet. Auch die Vorjahressieger Deta Hedman (England) und Geert de Vos (Belgien) werden versuchen, ihre Titel im Damen- bzw. Herren-Einzel zu verteidigen.