Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Weltgrößter Einzelhändler Wal-Mart mit neuem Chef

Bentonville (dpa) Überraschender Wachwechsel an der Spitze des weltgrößten Einzelhändlers Wal-Mart: Der seit rund neun Jahren amtierende Konzernchef Lee Scott tritt zum Februar 2009 zurück. Nachfolger des 59-Jährigen werde der zuletzt für das internationale Geschäft verantwortliche Mike Duke (58).

Weltgrößter Einzelhändler Wal-Mart mit neuem Chef

Der seit rund neun Jahren amtierende Walmart-Chef Lee Scott tritt zum Februar 2009 zurück.

Das teilte Wal-Mart am Freitag am Konzernsitz in Bentonville (Arkansas) mit. Scott bleibt vorerst Vorsitzender des Exekutiv-Komitees des Verwaltungsrates. Er arbeitet seit fast drei Jahrzehnten für Wal-Mart. Nachfolger Duke ist seit 1995 in verschiedenen Funktionen bei Wal-Mart beschäftigt und war zuvor bereits viele Jahre in der Branche tätig.

Der neue Konzernchef übernimmt das Ruder in schweren Zeiten: Der US-Einzelhandel befürchtet in Folge der Finanzkrise und der Konjunktur-Talfahrt sein schlechtestes Weihnachtsgeschäft seit Jahrzehnten. Wal-Mart gilt allerdings als vergleichsweise gut gerüstet und könnte als Discounter im Preiskampf von der Krise seiner Wettbewerber profitieren. Erst in der vergangenen Woche hatte sich Wal-Mart daher «optimistisch» gezeigt. Im dritten Quartal erzielte der Konzern einen Gewinnsprung um fast zehn Prozent auf 3,14 Milliarden Dollar.

Die Börse begrüßte den Wechsel mit einem Kursplus im frühen US- Handel. Duke ist erst der vierte Konzernchef in Wal-Marts fast 50-jähriger Geschichte. Gründer Sam Walton führte den Einzelhändler vom Start im Jahr 1962 bis 1988. Sein ältester Sohn Rob Walton ist heute Vorsitzender des Verwaltungsrates.

Der US-Chef des Konzerns, Eduardo Castro-Wright (53), wurde im Zuge der Personalrochade zusätzlich zum Vize-Vorstandschef mit Verantwortung für den weltweiten Einkauf befördert. Der 53-Jährige war ebenfalls als potenzieller neuer Wal-Mart-Chef gehandelt worden.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wirtschaft

Hälfte der Hertie-Filialen geschlossen

Köln (dpa) Die Hälfte der 50 Häuser der insolventen Warenhauskette Hertie hat am Samstag für immer die Tore geschlossen. Die restlichen Kaufhäuser werden am kommenden Samstag schließen, bestätigte Hertie-Gesamtbetriebsratschef Bernd Horn in Köln.mehr...

Wirtschaft

Lidl: Kundendaten werden angeblich nicht verwendet

Neckarsulm (dpa) Lidl hat nach der Bespitzelungsaffäre beteuert, dass das Bezahlen mit EC-Karte bei dem Discounter sicher ist. «Es erfolgte keine Verwendung von Informationen oder Daten von Kunden», heißt es in einer Zeitungsanzeige vom Montag (7.4.).mehr...

Wirtschaft

Eine Rabattaktion von vielen: Winterschlussverkauf beginnt

Berlin (dpa) - Die gute Nachricht für Schnäppchenjäger zuerst: An diesem Montag startet der Winterschlussverkauf (WSV). Und nun die schlechte: Viele Schnäppchen sind vermutlich längst weg.mehr...

GFK-Daten

Discounter haben 2014 in Deutschland an Boden verloren

Nürnberg Aldi, Lidl und Co. haben nach einer Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) im vergangenen Jahr gegenüber den Supermarktketten wie Edeka oder Rewe spürbar an Boden verloren.mehr...

Wirtschaft

Öko-Offensive: McDonald's probt die Grünkohl-Revolution

Oak Brook (dpa) Der größte Fast-Food-Konzern der Welt will sich neu erfinden, um aus der Krise zu kommen. Neben Burgern, Pommes und anderen Kalorienbomben serviert McDonald's in den USA jetzt auch Grünkohl und Spinat.mehr...

Wirtschaft

Allianz-Aktionäre verabschieden Chef Diekmann mit Lob

München (dpa) Abschiedsfeier für den Allianz-Chef: Bei der Hauptversammlung in München erntete der langjährige Konzernchef Diekmann an seinem letzten Arbeitstag jede Menge Lob. Auf seinen Nachfolger Bäte wartet viel Arbeit ? vor allem in den USA.mehr...