Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Weltkulturerbe

Mit 20 Denkmälern soll die Industrielle Kulturlandschaft auch zum Weltkulturerbe werden. Wir zeigen, wer im Kampf um den Titel dabei ist.

/
Die Kokerei Zollverein Essen erfüllt die Auflagen der UNESCO.
Die Kokerei Zollverein Essen erfüllt die Auflagen der UNESCO.

Foto: Willemsen

Die Henrichshütte in Hattingen.
Die Henrichshütte in Hattingen.

Foto: LWL

Ein Blick in den Oberhausener Gasometer.
Ein Blick in den Oberhausener Gasometer.

Foto: Wolf

Der Trajektturm in Homberg.
Der Trajektturm in Homberg.

Foto: Budde

Die Gutehoffnungshütte in Oberhausen.
Die Gutehoffnungshütte in Oberhausen.

Foto: Arendt/LVR

Der Hagener Hohenhof.
Der Hagener Hohenhof.

Foto: Budde

Auf dem Gelände der Kokerei Hansa in Dortmund.
Auf dem Gelände der Kokerei Hansa in Dortmund.

Foto: Schuetze

Das Hüttenwerk in Duisburg-Meiderich.
Das Hüttenwerk in Duisburg-Meiderich.

Foto: Hühmann

Die Siedlung Margaretenhöhe in Essen.
Die Siedlung Margaretenhöhe in Essen.

Foto: Budde

Im Wittener Muttental.
Im Wittener Muttental.

Foto: Budde

Das Pumpwerk Alte Emscher in Dortmund.
Das Pumpwerk Alte Emscher in Dortmund.

Foto: Budde

Die Oberhausener Siedlung Eisenheim.
Die Oberhausener Siedlung Eisenheim.

Foto: LVR

Das Schiffshebewerk Henrichenburg. Es ist Teil des Waltroper Schleusenparks.
Das Schiffshebewerk Henrichenburg. Es ist Teil des Waltroper Schleusenparks.

Foto: LWL

Die Antony-Hütte in Oberhausen.
Die Antony-Hütte in Oberhausen.

Foto: LVR

Das Tetraeder auf der Halde Emscherblick in Bottrop. Er ist ein Wahrzeichen der Haldenlandschaft im Ruhrgebiet, die sich ums Weltkulturerbe bewirbt.
Das Tetraeder auf der Halde Emscherblick in Bottrop. Er ist ein Wahrzeichen der Haldenlandschaft im Ruhrgebiet, die sich ums Weltkulturerbe bewirbt.

Foto: Budde

Zeche Carl in Essen.
Zeche Carl in Essen.

Foto: Budde

Die Bochumer Zeche Hannover.
Die Bochumer Zeche Hannover.

Foto: LWL

Die Zeche Zollern in Dortmund.
Die Zeche Zollern in Dortmund.

Foto: LWL

Der Malakoffturm der Zeche Prosper II in Bottrop.
Der Malakoffturm der Zeche Prosper II in Bottrop.

Foto: Schneider

Das Deutsche Bergbaumuseum in Bochum wurde 1930 gegründet. Es ist das Gedächtnis des Reviers.
Das Deutsche Bergbaumuseum in Bochum wurde 1930 gegründet. Es ist das Gedächtnis des Reviers.

Foto: Museum

Die Kokerei Zollverein Essen erfüllt die Auflagen der UNESCO.
Die Henrichshütte in Hattingen.
Ein Blick in den Oberhausener Gasometer.
Der Trajektturm in Homberg.
Die Gutehoffnungshütte in Oberhausen.
Der Hagener Hohenhof.
Auf dem Gelände der Kokerei Hansa in Dortmund.
Das Hüttenwerk in Duisburg-Meiderich.
Die Siedlung Margaretenhöhe in Essen.
Im Wittener Muttental.
Das Pumpwerk Alte Emscher in Dortmund.
Die Oberhausener Siedlung Eisenheim.
Das Schiffshebewerk Henrichenburg. Es ist Teil des Waltroper Schleusenparks.
Die Antony-Hütte in Oberhausen.
Das Tetraeder auf der Halde Emscherblick in Bottrop. Er ist ein Wahrzeichen der Haldenlandschaft im Ruhrgebiet, die sich ums Weltkulturerbe bewirbt.
Zeche Carl in Essen.
Die Bochumer Zeche Hannover.
Die Zeche Zollern in Dortmund.
Der Malakoffturm der Zeche Prosper II in Bottrop.
Das Deutsche Bergbaumuseum in Bochum wurde 1930 gegründet. Es ist das Gedächtnis des Reviers.