Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wendell: Mit Bayer in die Champions League und dann zur WM

Der Brasilianer Wendell vom Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen will sich im Kampf um die internationalen Plätze nicht mit der Europa League begnügen. „Nächste Saison Europa League zu spielen, reicht uns nicht. In der Kabine sprechen wir davon, dass wir unbedingt in die Champions League wollen“, sagte der Linksverteidiger in einem Interview des Fachmagazins „Kicker“ (Donnerstag). „Wenn wir noch neun gute Spiele machen, schaffen wir es“, erklärte Wendell.

,

Leverkusen

, 08.03.2018
Wendell: Mit Bayer in die Champions League und dann zur WM

Leverkusens Wendell spielt den Ball. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv

Vor dem 26. Spieltag und dem Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach am Samstag (18.30 Uhr) rangiert der Werksclub auf dem fünften Tabellenplatz mit Tuchfühlung zu den vier Rängen, die zur Teilnahme an der Champions League berechtigen. Für die laufende Saison hatte Leverkusen die Teilnahme an einem europäischen Wettbewerb verpasst.

Wendell glaubt, dass sich durch eine Qualifikation für die Königsklasse auch seine Chancen für die Berufung in die brasilianische Nationalmannschaft erhöhen. „Die Champions League wird in der ganzen Welt wahrgenommen. Die Spieler, die sich da präsentieren, haben es viel einfacher“, erläuterte der 24-Jährige.

Der frühere Junioren-Nationalspieler hofft noch auf eine Teilnahme an der WM in diesem Sommer in Russland: „Der Trainer hat gesagt, ich soll in Leverkusen weiter auf hohem Niveau spielen, aber dieses Jahr ist es für mich ein bisschen schwieriger. Bayer spielt nicht in der Champions League.“

Lesen Sie jetzt