Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Wenig Reiseverkehr sorgt für relativ entspanntes Wochenende

Stuttgart. Milde Temperaturen und freie Fernstraßen bieten gute Voraussetzungen für einen Wochenendausflug. Autofahrer, die die bevorstehenden Tage jedoch für einen Skitrip nutzen möchten, müssen mit Widrigkeiten rechnen.

Wenig Reiseverkehr sorgt für relativ entspanntes Wochenende

Auf den meisten Strecken haben Autofahrer am Wochenende voraussichtlich freie Fahrt. Eine hohe Staugefahr besteht jedoch wieder Richtung Alpen. Foto: Tobias Hase/Archiv

Wer am kommenden Wochenende (16. bis 18. März) auf die Autobahn muss, dürfte in der Regel entspannt ans Ziel kommen. Nur Skiurlauber sollten sich auf dichten Verkehr einstellen.

Zwar enden die Frühlingsferien in Hamburg, während in Bremen und Niedersachsen die Osterferien starten. Doch wenn das Wetter keine Kapriolen schlägt, sei mit relativ wenig Verkehr und Störungen zu rechnen. Das teilen der Auto Club Europa (ACE) und der ADAC mit.

Als Ausnahme nennen die Verkehrsexperten die Routen in Richtung Alpen in Süddeutschland. Dort sind die Wintersportler verstärkt unterwegs. Das bringe vor allem am Samstag mehr Fahrzeuge auf die Straßen.

Der Rückreiseverkehr macht sich zwar ab den Mittagsstunden das ganze Wochenende über bemerkbar, der ACE schätzt das Aufkommen aber eher als gering ein. Mit mehr Verkehr und Staus - auch infolge von Baustellen - ist generell auf folgenden Strecken zu rechnen:

Mit Verzögerungen müssen Wintersportler weiterhin auf den Straßen von und zu den Skiregionen in Österreich und der Schweiz rechnen, vor allem am Sonntagnachmittag, informiert der ACE und weist auf etwaige Wartezeiten beim Grenzübertritt von Österreich nach Deutschland hin.

In Österreich sind grundsätzlich laut ADAC vor allem folgende Strecken betroffen: die Autobahnen A 1 (West), A 10 (Tauern), A 12 (Inntal), A 13 (Brenner), die Fernpass-Route (B 179) sowie die Tiroler, Salzburger und Vorarlberger Bundesstraßen.

Für die Schweiz nennt der Club die A 2 (Gotthard-Route), die A 1 (St. Gallen - Zürich - Bern) und die Zufahrtsstraßen in die Skigebiete Graubündens, des Berner Oberlands, des Wallis und der Zentralschweiz.

Alle Alpenpässe mit regulären Wintersperren sind dem ACE zufolge weiterhin geschlossen. Zeitweise gesperrte Straßen seien aufgrund der Witterung jedoch zum Teil aber wieder offen. Wer eine Passroute ins Auge gefasst hat, sollte sich vorher über die Befahrbarkeit informieren.

Großraum Hamburg
A 1Hamburg - Bremen - Münster - Dortmund
A 2Hannover - Braunschweig - Berlin
A 3Köln - Frankfurt/Main - Würzburg - Nürnberg - Passau; beide Richtungen
A 4Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Dresden
A 5Frankfurt/Main - Karlsruhe - Basel; beide Richtungen
A 6Mannheim - Heilbronn - Nürnberg; beide Richtungen
A 7Würzburg - Ulm - Füssen/Reutte; beide Richtungen
A 8Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg; beide Richtungen
A 9München - Nürnberg - Berlin
A 10Berliner Ring
A 24Hamburg - Berlin
A 93Kiefersfelden - Rosenheim; beide Richtungen
A 95 / B 2München - Garmisch-Partenkirchen
A 96München - Lindau
A 99Umfahrung München
Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Reise und Tourismus

Fischtreppe Geesthacht bietet wieder Führungen an

Geesthacht. Fische, die treppauf schwimmen, bekommt man nicht oft zu sehen. Möglich ist dies jedoch an der größten Fischaufstiegsanlage Europas in Geesthacht. Der Betreiber Vattenfall bietet in den Sommermonaten Führungen für Besucher an.mehr...

Reise und Tourismus

Scheintod-Ausstellung in Berlin

Berlin. Aus gruseligen Filmen kennt man sie: Leichen, die doch nicht tot sind. Schon ab etwa 1750 zogen Wissenschaftler die Eindeutigkeit des Todes in Zweifel - mit gesellschaftlichen Folgen. Das ist das Thema einer Ausstellung in Berlin.mehr...

Reise und Tourismus

Camping-Boom in Deutschland hält an

München. Urlaub auf dem Campingplatz liegt seit Jahren im Trend. Nach einem Kaltstart in den Frühling stimmt jetzt auch das Wetter dafür - und die Saison kann eingeläutet werden.mehr...

Reise und Tourismus

Sieben kreative Gärten in Europa

Clare/Dieppe. Hinter jedem besonderen Garten steckt ein außergewöhnlicher Gärtner. Je verrückter der Gestalter, umso spektakulärer wird das Pflanzenreich. Auf einer Gartenreise durch Europa von Irland über Deutschland bis nach Spanien ist das offensichtlich.mehr...

Reise und Tourismus

Streifzug durch Berlin-Neukölln

Berlin. Wenn von „Neuköllner Verhältnissen“ die Rede ist, geht es meist um soziale Probleme und organisierte Kriminalität. Eine sehr verengte Sichtweise. Der Berliner Stadtteil ist längst auch ein Sehnsuchtsort für junge Menschen aus aller Welt.mehr...

Reise und Tourismus

Veranstaltungstipps: Narzissen-Kunst und indigene Mode

In den kommenden Wochen warten wieder einige Veranstaltungen auf Urlauber und Ausflügler. Zu ihnen gehören nicht nur eine Mode-Messe und ein Narzissenfest, sondern auch eine spektakuläre Fronleichnam-Prozessionen.mehr...