Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Wenig Titelhoffnung: Nur 14 Prozent glauben an EM-Sieg

Berlin (dpa) Die klare Mehrheit der Deutschen rechnet nicht mit dem vierten EM-Sieg der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Nur 14 Prozent trauen Philipp Lahm und Co. zu, am 1. Juli im Nationalstadion von Kiew den ersehnten Pokal in die Höhe zu halten.

Wenig Titelhoffnung: Nur 14 Prozent glauben an EM-Sieg

Nur 14 Prozent der Deutschen trauen dem DFB-Team den EM-Titel zu. Foto: Uli Deck

30 Prozent und damit die größte Gruppe rechnen immerhin mit einem Finaleinzug der Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw - und sehen das DFB-Team dann aber wieder als Verlierer. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur dpa.

Für zwölf Prozent ist für das DFB-Team im Viertelfinale Schluss, 26 Prozent rechnen mit einem Einzug ins Halbfinale. Immerhin: Nur sechs Prozent rechnen mit einem Scheitern schon in der Vorrunde - trotz der schweren Gegner aus Portugal am Samstag, den Niederlanden (13. Juni) und Dänemark (17. Juni).

Ein frühes Aus sollte nach der Meinung der großen Mehrheit der Deutschen keine Folgen für Bundestrainer Löw haben. 70,4 Prozent sind für einen Verbleib des DFB-Chefcoaches im Amt, 14,2 Prozent wären dann für einen Abschied Löws, 15,4 Prozent haben dazu keine Meinung.

Hohe Sympathiewerte bekommen auch Miroslav Klose und Mario Gomez. Die meisten Befragten wünschen sich sogar beide Stürmer in der Anfangself (32,3 Prozent) und favorisieren damit ein anderes System als Löw, der in seiner 4-2-3-1-Formation nur auf einen Stürmer setzt. Angesichts der Taktikvorgabe des Bundestrainers sind 29,5 Prozent für einen Einsatz Kloses als einzige Spitze, 16 Prozent wollen Gomez. Nur 3,4 Prozent würden keinen der beiden Goalgetter aufbieten.

Die meisten Fans hat Klose, der am Samstag 34 Jahre alt wird, etwas überraschend bei den 18- bis 24-Jährigen mit 38 Prozent. Gomez erreicht seinen höchsten Wert (22 Prozent) bei den 25- bis 34-Jährigen, fällt hingegen bei den Menschen über 54 Jahren (11 Prozent) deutlich ab.

Das EM-Interesse ist unabhängig von der deutschen Mannschaft hoch. 58 Prozent wollen auch Partien ohne Beteiligung der DFB-Auswahl im TV anschauen. 17 Prozent schauen nur deutsche Spiele, 15 Prozent offenbaren sich als EM-Muffel und verzichten komplett auf das Fußball-Großereignis. Bei dieser Frage ist der Unterschied zwischen Frauen und Männern am deutlichsten. 67 Prozent der Männer schauen auch andere Spiele als die der DFB-Elf - bei den Frauen sind es nur 50 Prozent.

53 Prozent der Befragten finden es gut, wenn Politiker wegen der Menschenrechtslage auf EM-Reisen in die Ukraine verzichten. Immerhin einem Drittel (33 Prozent) würde hingegen missfallen, wenn Fußball-Reisen von Politikern abgesagt werden. Bundeskanzlerin Angela Merkel hält sich derzeit einen Besuch von EM-Spielen in der Ukraine noch offen.

Infos zum Institut

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Internationaler Fußball

Englischer Schiedsrichter geht nach Saudi-Arabien

London (dpa) Schiedsrichter Mark Clattenburg beendet seine Karriere in der englischen Premier League und im europäischen Fußball, um einen Job in Saudi-Arabien zu übernehmen.mehr...

Internationaler Fußball

«Barça» nur 0:0 - Real durch Sieg elf Punkte vorn

Barcelona (dpa) Mit einem torlosen Remis gegen den Lokalrivalen Espanyol hat der FC Barcelona seine Generalprobe für das Halbfinale der Fußball-Champions League gegen Manchester United verpatzt.mehr...

Internationaler Fußball

AS Rom verliert erst Totti, dann den Titel

Rom (dpa) Schlimmer hätte es für den AS Rom kaum kommen können: Erst verlor der Vize-Meister seinen Kapitän Francesco Totti mit einem Kreuzbandriss, dann verspielte er mit dem 1:1 gegen den Abstiegskandidaten Livorno seine Titelchance.mehr...

Internationaler Fußball

Drei Bundesliga-Profis in Polens EM-Team

Warschau (dpa) Die polnische Fußball-Nationalmannschaft hat die heiße Phase der EM-Vorbereitung eingeläutet. Nationaltrainer Leo Beenhakker berief in Warschau drei Bundesliga-Profis in seinen vorläufigen Kader für das Turnier in Österreich und der Schweiz.mehr...

Internationaler Fußball

Coach Capello: Rooney kann England-Kapitän werden

Sunderland (dpa) Wayne Rooney hat laut Nationaltrainer Fabio Capello das Zeug zum Spielführer der englischen Fußball-Auswahl. «Er ist der talentierteste englische junge Spieler», sagte Capello über den Angreifer von Manchester United.mehr...

Internationaler Fußball

Lob für Lehmann in England - Kritik von Matthäus

London/Hamburg (dpa) Sonst gescholten, diesmal gelobt: Auch wenn Jens Lehmann ausgerechnet bei seiner Rückkehr ins Tor die Hoffnungen auf den englischen Meistertitel mit dem FC Arsenal begraben musste, durfte er sich wenigstens über ungewohntes Lob der englischen Presse freuen.mehr...