Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Weniger Einbrüche in Werne

07.03.2018
Weniger Einbrüche in Werne

Die Zahl der Einbrüche ist in Werne und im ganzen Kreis Unna zurückgegangen.Foto dpa (a) © picture alliance / dpa

Werne. Für viele Menschen ist es eine ganz schlimme Sache, wenn in ihr Haus oder ihre Wohnung eingebrochen wurde. Die Menschen fühlen sich in ihrer Privatsphäre nicht mehr sicher. In den vergangenen Jahren kam es immer häufiger vor, dass Einbrecher in Werne unterwegs waren und wertvolle Sachen aus aufgebrochenen Häuser gestohlen haben.

Das wollte die Polizei nicht länger hinnehmen und hat im vergangenen Jahr ihre Kräfte gebündelt. Das heißt, mehr Polizeibeamte kümmerten sich um den Kampf gegen Einbrecher. Zum Beispiel dadurch, dass sie häufiger Kontrollen an den Autobahnauffahrten machten.

Denn oft kommen die Einbrecher von außerhalb, begehen ihre Taten und versuchen, schnell über die Autobahnen zu entkommen.

Die Polizei hat außerdem mehr Beamte zur Beratung von Hausbesitzern eingesetzt. Denn man kann etwas gegen Einbrüche tun. Zum Beispiel die Fenster und Türen so sicher machen, dass die Täter viel zu lange bräuchten, um sie aufzubrechen.

All diese Maßnahmen haben geholfen. In Werne ist die Zahl der Einbrüche im vergangenen Jahr deutlich zurückgegangen. Von 119 in 2016 auf 84 in 2017.

Jörg Heckenkamp

Lesen Sie jetzt