Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wer nimmt den Hut zuerst ?

HOMBRUCH Sollten die Vorwürfe der CDU gegen den SPD-Fraktionsvorsitzenden Alda ins Leere gehen und dessen politisches Mandat mit seinem Beruf als Straßenkontrolleur der Stadt vereinbar sein, fordert Ratsmitglied Olaf Radtke Konsequenzen: Der SPD-Politiker sagt, dass Hans Semmler (CDU) dann seinen Posten als stellvertretender Bezirksvorsteher verlassen müsse.

von Von Peter Bandermann

, 27.11.2007

Ist sein Beruf als Straßenkontrolleur im Stadtbezirk Hombruch mit seiner Bezirksvertreter-Position nicht vereinbar, muss Gerd Alda sein politisches Amt niederlegen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden