Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Alt-Öl verseucht Natur an der L518n in Werne

Illegal entsorgt

Zwei Stunden lang musste am Sonntag die L518n zwischen den Kreisverkehren Capeller Straße und Südkirchener Straße gesperrt werden. Der Grund: ausgelaufenes Öl. Jemand hatte dort illegal Kanister entsorgt, aus denen die Flüssigkeit auslief.

WERNE

23.10.2016

Um 12.08 Uhr wurde der Löschzug 1 der Freiwilligen Feuerwehr Werne alarmiert, weil in dem betreffenden Abschnitt der Umgehungsstraße beschädigte Alt-Öl-Kanister gefunden worden waren.

Laut Brandoberinspektor Dr. Bodo Bernsdorf stellten die Einsatzkräfte vor Ort auf einer Strecke von rund 400 Metern die Reste von insgesamt vier solcher Kanister sicher, jeweils mit einem Fassungsvermögen von fünf Litern. „Die wurden dort widerrechtlich entsorgt“, teilte der Feuerwehrsprecher mit.

Öl sickerte ins Erdreich

Durch das Freischneiden des Grünbewuchses im Graben seien die Kanister zerstört worden. „Das Öl verteilte sich jeweils auf viele Meter im Graben und auf den angrenzenden Ackerflächen“, schildert Bernsdorf die Situation.

Die hinzugerufene Untere Wasserbehörde des Kreises Unna entschied schließlich, dass das Erdreich unmittelbar ausgekoffert werden musste. „Zur Klärung der Kostenübernahme wurde das Ordnungsamt hinzugerufen sowie Straßen NRW mit der Einsatzstellenabsicherung beauftragt“, so der Feuerwehrsprecher. „Ein lokales Unternehmen konnte das Absaugen des Öls sowie das Auskoffern des Erdreiches übernehmen.“

Für die Erkundung und die nachfolgenden Arbeiten wurde die Fahrbahn einseitig in Richtung Lünen zwischen den beiden Kreisverkehren gesperrt. Mit Übergabe an die Untere Wasserbehörde wurde der Einsatz 13.15 Uhr für die Feuerwehr beendet.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt